fbpx

Dörfer: Opfer der EU-Austeilung

Teilen:

Die Gemeinden seien mit der Verteilung der EU-Gelder für 2014-2020 unzufrieden. 

Wie die Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna” informiert, zeigt der Fragebogen vom Verband der Dorfgemeinden Polens, den 400 Selbstverwaltungen, Dorfgemeinden und andere ausgefüllt haben, dass sie sogar 97 Mrd. Zloty zwischen 2014-2020 investieren wollen. 

Anzeige

Das Geld sollte vor allem in die Wasser- und Abwasserwirtschaft, wie auch in die Straßeninfrastruktur investiert werden. Es gibt aber eine Bedingung – die vereinbarte Quote wird zur Verfügung gestellt, wenn fast 63 Mrd. Zloty aus den inneren Quellen stammen werden, also aus dem Staatsvermögen und EU-Fonds. Dies kann aber ein Problem sein. 

Anzeige

Für eine Abkühlung der Verhältnisse sorgte auch die Verteilung der EU-Gelder im Rahmen des Programms der Dorfentwicklung 2012-2020. Hieraus stammt das Geld für z. B. Straßenbau und Renovierung, wie auch für die Unterstützung bei der Gründung neuer Wirtschaftstätigkeiten. Die Gelder für die kommenden Jahre werden wesentlich geringer ausfallen, da nun andere Bereiche unterstützt werden. 

Experten sind der Meinung, dass die Dörfer gar nicht erkannt haben, dass die Zeit für Infrastrukturausbau abgelaufen ist und die EU jetzt auf Innovationen setzt. 

Quelle: tvn24bis.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount