Bau des Flüssiggasterminals in Swinemünde beendet

Teilen:

Das Flüssiggasterminal in Swinemünde (Świnoujście) sei nicht nur die erste erste Entwicklung ihrer Art in Polen, sondern auch die einzige in diesem Teil Europas, sagte am Montag Ministerpräsidentin Ewa Kopacz. Das erste Schiff mit Kondensgas soll zwischen dem 11. und 17. Dezember dieses Jahres eintreffen. 

Die mit dem Flüssiggasterminal verbundene Infrastruktur bedeutet energetische Sicherheit für Polen. „Diese Infrastruktur trägt zu unserer Unabhängigkeit der Gaslieferung aus dem Osten bei. Sie gibt uns auch die Möglichkeit, über den Preis zu verhandeln, was für Polen von Vorteil ist“, erklärte die Ministerpräsidentin.  

Beendet wurde die Bauetappe, die den Prozess der Instalationseinfrierung mit Hilfe von Stickstoff ermöglicht. „Die Behälter für das Kondensgas, das zwischen dem 11. und 17. Dezember geliefert wird, sind fertig. Die Bestellung wurde schon aufgegeben“.

Anzeige

 „Es ist eine enorme Investition. Wahrscheinlich werden alle sagen, sie sei zu spät realisiert worden“, sagte Kopacz. Dies sei aber normal, da laut den Experten solche Investitionen ca. 60-70 Monate in Anspruch nehmen. Die Baubeendigung sei vor allem den Vorsitzenden des Unternehmens Gaz-System, Jan Chadam, zu verdanken – so die Ministerpräsidentin. 

Außerdem kritisierte Ewa Kopacz die Idee, ein Energieministerium einzuberufen. Dieses Thema stieß die Ministerpräsidentschaftskandidatin der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) Beata Szydło an. Laut Kopacz sei solches Ressort überflüssig, da die mit der Energie verbundenen Angelegenheiten durch mehrere Ressorts koordiniert sein müssen. 

Quelle: polskieradio.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount