fbpx

Portugals Minimalisten werfen Polen aus dem Turnier

Teilen:

Jubel bei Cristiano Ronaldo und Co.

Kein einziger Sieg in der regulären Spielzeit und trotzdem Halbfinale – klingt irgendwie bizarr. Kein einziges Spiel in regulärer Spielzeit verloren und trotzdem EM-Aus – klingt irgendwie bitter. Das sind die zwei unterschiedlichen Welten von Portugal und Polen nach dem ersten EM-Viertelfinale. Die polnische Mannschaft, trotz einer guten Leistung musste sich den Portugiesen im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Dabei begann alles so gut – nach einem herrlichen Seitenwechsel von Piszczek, verschätzte sich der Rechtsverteidiger Cédric, der Ball landete vor den Füßen Grosickis, der von Links Lewandowski bediente. Der polnische Kapitän beendete seine Torflaute und erzielte die frühe Führung.

Anzeige

Die Portugiesen wirkten tief geschockt und ratlos. Polen machte Druck, konnte jedoch nicht nachlegen. Das Team von Fernando Santos zählte auf seine Stars – Ronaldo und Nani und deren individuelle Klasse. Doch beide traten kaum in Erscheinung. Ein anderer stahl ihnen die Show – der 18-jährige Renato Sanches zog von der Strafraumgrenze ab, den Ball fälschte noch entscheidend Krychowiak ab und der polnische Keeper Fabiański blieb chancenlos.

In der zweiten Halbzeit machten beide Mannschaften sehr wenig und arbeiteten hart daran, die Zuschauer auf den Rängen zum Schlaf zu bringen. Torszenen gab es kaum. In der 55. Minute traf Ronaldo das Außennetz, später versuchte es Cédric mit einem Distanzschuss – verfehlte aber das Tor. In der 68. Gab es eine Halbchance für Milik, doch sein Schuss war zu schwach um Rui Patricio im Tor der Portugiesen ins Bedrängnis zu bringen.

Die letzte wirklich gute Gelegenheit in der regulären Spielzeit hatte in der 85. Minute Cristiano Ronaldo. Der eingewechselte Joao Moutinho lupfte mit seinem Pass auf den Real-Stürmer gleich die ganze polnische Abwehrkette, doch der Weltstar sorgte mal wieder für einen Lacher und trat am Ball vorbei.

Der deutsche Schiedsrichter Pfiff wenig darauf ab und es ging in die Verlängerung. Das einzige Highlight in den zusätzlichen dreißig Spielminuten – ein Flitzer, der quer durchs Feld rannte und von gleich 10 Ordnern gejagt wurde. Rein fußballerisch passierte…nichts.

Im Elfmeterschießen hielt Rui Patrício die Portugiesen im Turnier und parierte entscheidend den Schuss von Jakub Błaszczykowski. Ricardo Quaresma behielt wiederum die Nerven und schoss sein Team ins Halbfinale. Bitter für Kuba, bitter für das polnische Team. Der Halbfinal-Traum ging zu Ende, doch man verabschiedete sich mit breiter Brust und viel gewonnenem Selbstvertrauen. Für die WM 2018 in Russland ist wieder mit den Polen zu rechnen.

 

 

 

Polen – Portugal 1:1 (1:1, 1:1) n.V., 3:5 i.E.

1:0 Lewandowski (2.)

1:1 Renato Sanches (33.)

Elfmeterschießen: 0:1 Cristiano Ronaldo, 1:1 Lewandowski, 1:2 Renato Sanches, 2:2 Milik, 2:3 Moutinho, 3:3 Glik, 3:4 Nani, Rui Patrício hält gegen Blaszczykowski, 3:5 Quaresma

Aufstellungen:

Polen: Fabiański – Piszczek, Glik, Pazdan, Jędrzejczyk – Krychowiak, Mączyński (98. Jodłowiec) – Błaszczykowski, Grosicki (82. Kapustka) – Milik, Lewandowski.
 – Trainer: Nawałka

Portugal: Rui Patrício – Cédric, Pepe, José Fonte, Eliseu – William Carvalho (96. Pereira) – João Mário (80. Quaresma), Renato Sanches, Adrien Silva (74. Moutinho) – Nani, Cristiano Ronaldo.
– Trainer: Fernando Santos

 

Schiedsrichter: Felix Brych (Deutschland)

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount