fbpx

Szyszko: „Priorität Polens ist die Klimapolitik, aber im Sinne der Klimakonvention der Vereinten Nationen“

Teilen:

„Priorität Polens ist die Klimapolitik, aber im Sinne der Klimakonvention der Vereinten Nationen, nicht im Sinne der partikulären Interessen der einzelnen Länder“, sagte der polnische Umweltminister Jan Szyszko während des Klimagipfels in Paris. Seiner Meinung nach, sei Polen ein Beispiel für nachhaltige Entwicklung. 

„Das ist unsere Priorität, eine Klimapolitik im Sinne der Klimakonvention, nicht im Sinne der partikulären Interessen der einzelnen Länder. Wir gehen in dieser Richtung, denn wir wollen eine Übereinstimmung auf der Basis des internationalen Abkommens erzielen. Wieso? Weil u.a. das Kyoto-Protokoll als Vollstreckungsakt der Klimakonvention eingeführt wurde und seine Rolle nicht erfüllt hatte. Und eben dies ist ein Signal für die Einführung eines neuen Abkommens nach 2020. Die Wirtschaftslage unterschiedlicher Länder hat sich verändert und nicht nur die EU-Länder sollen für die Klimapolitik auf der ganzen Welt zahlen, was eigentlich dem Kyoto-Protokoll zu entnehmen war“, sagte Szyszko. 

Wie der Politiker hervorhob, handle es sich in der EU nur um die Emissionssenkung. „Natürlich ist in der EU die  Rede über die Emissionssenkung, denn in der EU spricht man über das Energie- und Klimapaket, wobei in Paris über die Klimakonvention die Rede ist, und die Klimakonvention besagt, dass die Treibhausgase in der Atmosphäre auf einem solchen Niveau sein sollen, das dem Klima nicht schadet“. 

Anzeige

Inzwischen betreffe das Energie- und Klimapaket der EU „nur die neuen Technologien und das in sechs Produktionsfelder: Wärme, Elektrizität, Stahl, Zement, Papier und Glas“. 

Seiner Meinung nach sei Polen ein Vorbild für nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen des Kyoto-Protokolls habe das Land die Emission um 32 Prozent, statt der verlangten 6 Prozent, reduziert. Außerdem habe Polen 200 Mio. Tonnen CO2 in Waldbeständen akkumuliert. „Dies ist unser Beitrag, wir verstehen, dass es nach 2020 neue Vereinbarungen geben muss, die den neuen Bedürfnissen angepasst sind. Wir sind offen“, so der Minister. 

Quelle: polskieradio.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount