fbpx

Polnische Bauern gehen auf die Straßen

Bauernproteste: Am Freitag wird ganz Polen lahmgelegt

Teilen:
Bauernproteste

Die Proteste der Landwirte nehmen in ganz Europa zu. Morgen, am 9. Februar, wollen auch die Bauern in Polen protestieren. Der Streik soll ganze 30 Tage dauern. Grund? Zollfreier Import von Agrar- und Nahrungsprodukten aus der Ukraine bis zum Jahr 2025.

Am Freitag fahren die Traktoren auch in Polen los. Die polnischen Bauern haben massive Proteste im ganzen Lande angekündigt. Blockiert werden vor allem Grenzübergänge zur Ukraine, wie auch Straßen und Autobahnen im ganzen Land. Das Ausmaß der Bauernbewegung veranschaulicht die Streik-Karte, welche vom polnischen Institut für Landwirtschaft (poln. Instytut Gospodarki Rolnej) vorbereitet wurde. In den kommenden Tagen ist somit mit massiven Verkehrsstörungen im ganzen Lande zu rechnen. Der Bauernprotest soll nach Angaben der Landwirte 30 Tage dauern.

Anzeige

Die Bauern sind klar gegen die Agrarpolitik der EU und zollfreie Einfuhren aus der Ukraine

Warum protestieren die Bauern in Polen? Die Vertreter der Landwirte erklären, dass “die Stellungnahme von der EU zum Handel mit der Ukraine vom letzten Januar 2024 ist für die ganze landwirtschaftliche Gemeinschaft inakzeptabel”. “Wir haben die Geduld verloren” – so die Gewerkschaft der Einzelbauern (poln. NSZZ Rolników Indywidualnych). 

Anzeige

Die Bauern wollen vor allem die unkontrollierte und zollfreie Einfuhr von Agrar- und Lebensmittel aus der Ukraine und anderen Nicht-EU-Ländern, die keine EU-Standards anwenden, stoppen. Die europäischen Bauern sind den Kosten und Vorschriften unterworfen, die für landwirtschaftliche Erzeuger aus der Ukraine und anderen Nicht-EU-Ländern nicht gelten. Somit kommt es laut den Landwirten zur Wettbewerbsverzehrung. 

Der zweite Grund für den Protest und Blockaden ist Agrarpolitik. “Wir protestieren gegen die Verringerung der pflanzlichen und tierischen Erzeugung und gegen die Auferlegung weiterer Umweltbeschränkungen, die sich aus dem Europäischen Grünen Deal ergeben. Wir fordern Änderungen bei den Ökoregelungen und der Konditionalität: weniger Bürokratie und mehr Biologisierung“, heißt es in dem offiziellen Schreiben der Bauernorganisationen.

Die polnische Regierung muss einen Plan für die Agrarwirtschaft haben

Die Landwirte sind der Meinung, dass die polnische Regierung einen klaren Plan für die landwirtschaftliche Produktion, die Wirtschaftlichkeit der Erzeugung, den Wiederaufbau der polnischen Verarbeitung und des polnischen Handels haben muss. “Dafür werden wir kämpfen. Die familiären Agrarbetriebe in Polen sind die Grundlage für die Ernährungssicherheit des Landes” – erklären die Bauern.

Die Bauern bitten in den Aussendungen um Verständnis. In eigenen Worten sagen sie, dass sie um das gemeinsame Gut kämpfen.

Foto: Zarząd Dróg Miejskich i Komunikacji Publicznej w Bydgoszczy/Facebook
Quelle: Tygodnik Rolniczy

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Das PolenJournal weiß, das die Bauern in ganz Polen demonstrieren. Auch ihnen geht es um EU Bestimmungen. Die Proteste können 30 Tage dauern und das ganze Land lahm legen. Mehr im Link lesen. […]

trackback

[…] Bauernproteste nehmen in ganz Europa zu. In Polen haben die Landwirte am 9. Februar die Proteste aufgenommen. Der […]

trackback

[…] Der Zankapfel ist die Agrarpolitik der EU, die zollfreie Einfuhren aus der Ukraine sowie die rasche Umsetzung der Klimaziele in der Europäischen Union, wie wird bereits im folgenden Artikel berichteten: Die polnischen Bauern streiken wieder. Proteste und Blockaden im ganzen Lande. Mehr zu den Bauernprotesten in Polen findest Du auch hier: Bauernproteste: Am Freitag wird ganz Polen lahmgelegt […]

Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount