fbpx

Existiert der goldene Nazi-Zug wirklich? Pioniere durchsuchen das Gebiet

Teilen:

Bislang fanden sie nur Metallmüll, vor allem Dosen. Die Pioniere aus Brieg durchsuchen das Gebiet in Waldenburg – insgesamt wird eine Fläche von 0,5 Hektar Erde durchforstet, unter der der so genannte goldene Nazi-Zug vergraben sein soll. 

Vor Ort sind zwanzig Soldaten mit Bodenradaren  ausgestattet. Geprüft wird das Gebiet bis zu einem Meter Tiefe. Minen, Granaten, Blindgänger und andere gefährliche Gegenstände werden gesucht. 

Die Soldaten arbeiten in Waldenburg (Wałbrzych) auf Wunsch des Woiwoden und Stadtpräsidenten. Bis Samstag sollen die Arbeiten andauern. Die nächste Etappe soll die eventuelle Ausgrabung des Zuges sein. Bis jetzt ist noch nicht klar, wer die Verantwortung für dieses Geschehen tragen soll.  

Anzeige

Seit August informieren die Medien über den verlorenen historischen Zug aus dem 2. Weltkrieg, der sich in Waldenburg befinden soll. Anwälte der „Entdecker“ benachrichtigten die örtliche Selbstverwaltung und verlangten von der Staatskasse 10 Prozent Finderlohn.  

Man spekuliert, ob es sich tatsächlich bei dem Zug, um den mit Gold und anderen kostbaren Gegenständen (u.a. Kunstwerke) handeln könnte, der am Ende des 2. Weltkrieges aus Breslau abfuhr. Sowohl der Zug wie auch die Gegenstände gingen damals verloren. 

Quelle: polskieradio.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount