fbpx

„Die Polen besuchen weiterhin Tunesien, trotz unserer Warnungen“

Teilen:
Urlaub in Tunesien: Bei den Polen weiter beliebt, trotz der Warnungen

 

Das Außenministerium könne nur versuchen die Polen von dem Verzicht auf Urlaub in Tunesien zu überreden. Diese Appelle bringen aber sehr oft keine positiven Erfolge, sagte der Chef des Außenministeriums Grzegorz Schetyna. 

Wie Grzegorz Schetyna informierte, befanden sich in Susa während des Terroranschlags rund 3 Tausend Polen. „Wir wissen nicht, wie viele jetzt nach Tunesien reisen. Die Polen begeben sich in die gefährlichen Gebiete trotz der Warnungen“, erklärte er. 

Das Ministerium habe die Touristen seit längerer Zeit vom Riesen nach Tunesien gewarnt. „Wir sagen, wo es gefährlich ist“, sagte Schetyna. 

Anzeige

Das Außenministerium ist nicht in der Lage mehr zu machen. Es könne zum Beispiel nicht von den polnischen Touristen verlangen, Tunesien zu verlassen. „Wir können nur mit den Veranstaltern sprechen und versuchen die Menschen zum Überdenken zu überreden“, erklärte Schetyna. „Wir hoffen, dass schließlich die Menschen es ansehen werden, dass es Plätze gibt, die nicht sicher sind.“

Das Außenministerium veröffentlichte im vergangenen Jahr eine Meldung an alle, die sich nach Tunesien begeben wollen. Das Ministerium sprach über die Gefahren in den Ortschaften Tunesiens und versuchte die Touristen zu überreden, auf die ihre Pläne zu verzichten, es sei denn, der Besuch in Tunesien ist unentbehrlich. Während eines Terroranschlags am Freitag kamen ca. 40 Ausländer ums Leben. Im März fand der erste Terroranschlag statt, in welchem 22 Personen ihr Leben verloren.  

Quelle: tvn24.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount