fbpx

Was wäre, wenn?

Teilen:

Diese Frage stellten sich die Macher von der ersten polnischen Serie von Netflix. Die Dreharbeiten unter der Leitung von Agnieszka Holland sind schon am Start.

Die noch nicht betitelte Serie soll aus acht Folgen bestehen und eine alternative Geschichte des 20. Jahrhunderts präsentieren. Die Filmmacher schreiben das Jahr 1982, die Sowjetunion existiert weiterhin, genau wie die Volksrepublik Polen. Es kommt zu einem Terroranschlag in Warschau, der den Lauf der Geschichte verändern wird. Ein Jurastudent und Ermittlungsbeamte sind auf der Spur einer Verschwörung, die das politische System noch verfestigen soll und Polen den Weg zur Unabhängigkeit eins für alle Mal sperren soll. 

Das Regieduo bilden die Regisseurin Agnieszka Holland und ihre Tochter Katarzyna Adamik. Hinter der Idee steht Joshua Long und die Produzentencrew setzt sich aus Frank Marshall, Robert Zotnowski aus The Kennedy/Marshall Company und Andrzej Besztak zusammen. 

Anzeige

Eine alternative Geschichte gebe die Möglichkeit ernste Fragen zu stellen und diese auf interessante Art und Weise darzustellen, erklärt Agnieszka Holland. Die Produktion soll im Klima eines Kriegsthrillers gehalten werden und es wird spekuliert, dass auf dem Set solche Schauspieler wie Michalina Olszańska, MAciej Musiał, Andrzej Chyra, Zofia Wichłacz, Rober Więckiewicz und Patrycja Wolny zu sehen werden. Dies wurde aber von Netflix noch nicht bestätigt. 

Die Dreharbeiten haben Ende Januar in Lublin im Zentrum der Kulturbegegnung (Centrum Spotkania Kultur CSK) angefangen und sollen später in andere Städte Polens versetzt werden. Die Prämiere ist noch für 2018 vorgesehen. 

 

 

 

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount