fbpx

Die Wawel-Köpfe bekommen das Wort

Teilen:

Ein atemberaubendes Spektakel mit dem Titel „Wawel. Lichtalchemie” findet am 18. September in Krakau statt. 

Das multimediale Spektakel vereinigt Musik, Malerei, Tanz, Gesang und Wort. Die Handlung wird sich im Schlosshof abspielen. Die neusten multimedialen Geräte werden eingesetzt. 

Der Direktor des Schlosses, Jan Ostrowski, erhofft sich ein atemberaubendes Spektakel mit Hilfe neuster Technik. Am wichtigsten ist aber, dass die multimedialen Geräte den historischen Bauten nicht schaden. 

Anzeige

Die Geschichte wurde von Micha Zabłocki anhand der mit dem Wawel verbundenen Legenden geschaffen. Die Protagonisten –  die Königin des Wislanen-Volksstammes, der Alchemist,  der Hofnarr Stańczyk, Prinz Krak – werden ein Stück polnischer Geschichte und der Geschichte des Schlosses erzählen. 

Leitmotiv ist ein speziell für diese Gelegenheit geschriebenes Gedicht, erklärt Zabłocki. Die Dialoge der Wawel-Köpfe sind aber in Prosa geschrieben, deshalb zeichnen sie sich durch größerer Dynamik und Realitätsnähe aus. In diesen Rollen sehen wir Anna Dymna, Jerzy Trela, Jerzy Stuhr und Grzegorz Turnau. 

„Die Wawel-Köpfe werden das Wort bekommen, es ist sehr wichtig. Sie schauten die ganze Zeit auf uns und schließlich konnten sie nicht mehr still sein“, erklärt Jerzy Trela, der sehr neugierig auf das Endergebnis ist. 

Die führende Rolle in der Inszenierung spielt die Technik. Projektoren mit einer Gesamtstärke von 200 Tausend Lumene werden eingesetzt und die Bilder werden auf einem gigantischen Bildschirm (120x15m) vorgeführt. 

Das Spektakel „Wawel. Die Lichtalchemie”  betreut Bogusław Nowak unter der Regie von Jerzy Grabowski, es wird am 19. September um 20:00 Uhr wiederholt. 

Quelle: 4.rp.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount