fbpx

Der Daisy-See: Ein perfekter Ort für einen Frühlingsausflug in Niederschlesien

Teilen:
Foto: Instagram/turystycznywalbrzych

Der kleine See mit dem interessanten Namen Daisy, den er der Herzogin Daisy Hochberg von Pless verdankt, befindet sich in Niederschlesien und begeistert mit seiner einzigartigen, grünen Farbe. Der See ist schon selbst an sich ein echter Hingucker, doch was ihn noch bezaubernder macht, ist die magische Umgebung um ihn herum. Der Daisy-See ist ein perfekter Ort für Erholung und Ruhe, was schon die Herzogin zu schätzen wusste. 

Wo befindet sich Daisy und was macht den See so besonders?

Der kleine See liegt im Waldenburger Bergland. Sowohl der See selbst, als auch das gesamte Reservat befinden sich in der Woiwodschaft Niederschlesien und sind Teil des Książański-Landschaftsparks. Was ihn besonders interessant macht, sind seine Korallen-Fossilien, die laut Forschern darauf hindeuten, dass vor ca. 2 Millionen Jahren an der Stelle ein nicht zu tiefes, recht warmes Meer vorzufinden war. 

Die Geschichte des Sees selbst ist jedoch viel kürzer. Er entstand im Jahr 1870, als das Gebiet mit Regenwasser überflutet wurde. Die grüne Farbe verdankt er Kalksteinen, welche vermutlich auf dem Seegrund lagern. Der See ist 23 Meter tief und hat eine Fläche von etwa 0,6 ha. Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Umgebung – Daisy liegt in der Mitte eines dichten Mischwaldes mit zahlreichen Naturdenkmälern. 

Anzeige

Herzogin Daisy

Der See verdankt seinen Namen der Herzogin Daisy Hochberg von Pless/Pszczyna, die eigentlich den Namen Maria Theresia Olivia trug, jedoch liebevoll „Daisy“ von ihren Nächsten genannt wurde. Sie verbrachte ihre Kindheit in Wales, danach lebte sie in Italien. Sie kehrte später nach London zurück, wo sie Hans Heinrich XV Hochberg heiratete. Nach der Hochzeit ließ sich das junge Paar auf dem Schloss Fürstenstein nieder. Daisy zeigte eine große Leidenschaft für Kunst, liebte es zu reisen und führte ein reiches Sozialleben. Sie war jedoch unglücklich in ihrer Ehe, die im Jahr 1922 mit der Scheidung ihr Ende fand. Die Herzogin zog danach wieder nach London, wo sie sich mit dem Verkauf von Kosmetik beschäftigte. Im Jahr 1935, auf Bitten ihrer Kinder, kehrte sie nach Schlesien zurück, wo sie bis zu ihrem Tod im Jahr 1942 lebte. Sie fand besonderen Gefallen an dem kleinen Grünen See, der später, um ihr zu gedenken, in „Daisy“ umbenannt wurde.

Die Legende von „Daisy“

Die Herzogin liebte Spaziergänge rund um den Daisy-See. Dort fand sie Ruhe und Erholung. Eine Legende besagt, dass eines Tages die Herzogin, während sie das kristallklare Wasser des Sees betrachtete, eine Smaragd-Halskette verlor. Diese  versuchte sie im See zu finden, jedoch ohne Erfolg. Nach dem Ereignis sollte das Wasser seine Klarheit langsam verloren und eine grüne Färbung bekommen haben – wie die der Smaragde an der Halskette. Eine andere Version der Legende besagt, dass am Ufer des Sees ein Wachturm erbaut worden ist, wo stets ein Wachmann darüber wachte, dass keiner die wertvolle Halskette im See findet. 

Der See Daisy ist problemlos zu erreichen. Er liegt einen 5 Kilometer langen Fußweg von Waldenburg/Wałbrzych entfernt. Andere Möglichkeiten sind Wanderwege durch das Dorf Seifersdorf/Pogorzały (Grüner Wanderweg), der ein Teil des Wanderweges der Piasten-Burgen bildet und durch das Dorf Ober Bögendorf/Witoszów Górny (Gelb-Blau-Gelber Wanderweg). Es ist ein geeigneter und empfehlenswerter Kurzausflug für diejenigen, welche die Nähe der Natur und Ruhe schätzen.

 

Quelle: WP

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount