Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Am größten historischen Spektakel Polens werden heuer keine russischen Staatsbürger teilnehmen. 

Die Inszenierung der Schlacht bei Tannenberg wird nach einer zweijährigen Pause wieder stattfinden. In den letztjährigen Auflagen nahmen außer Polen auch Vertreter von ausländischen Ritterorden, unter anderem aus Litauen, Deutschland, der Ukraine, Weißrussland, Russland, den USA, Kanada und sogar Neuseeland teil.

Doch heuer haben sich die Veranstalter entschieden, russische Staatsbürger vom Event wegen des Ukraine-Krieges auszuschließen. Gleichzeitig versprachen die Veranstalter den Staatsbürgern der Ukraine, die kämpfen oder fliehen müssen, in alldenklicher Form zu helfen. 

Die Schlacht bei Tannenberg wird heuer am 13.-17. Juli stattfinden. 

 

Quelle: onet

 

FB


Twiter


Youtube