Hauptmenü

krysi@ via Wikimedia Commons
krysi@ via Wikimedia Commons

Ab dem 4. bis zum 7. September wird das große Musikfestival in Oppeln/Opole stattfinden.

Trotz der Pandemie habe die Veranstalter des Landesfestivals des Polnischen Liedes das Festival nicht abgesagt. So können Fans der polnischen Musik vier Tage lang (4-7.09) ihre Lieblingslieder im Nationalen Zentrum der Polnischen Musik in Oppeln/Opole hören.

Das Festival wird am 4. September um 20.05 Uhr mit der Gala "Opole na rozpoczęcie" (dt. Oppeln zur Eröffnung) eröffnet, die der Gewinnerin der ersten Ausgabe - der kürzlich verstorbenen Ewa Demarczyk - gewidmet ist. Auf der Bühne werden Künstler verschiedener Generationen auftreten – von Halina Frąckowiak und Anna Jurksztowicz bis zu Cleo und Natalia Nykiel. Um 22:40 beginnt das Konzert “Od Opola do Opola“ (dt. Von Oppeln nach Oppeln), das von Marek Sierocki moderiert wird. Die größten Hits der vergangenen Saison werden Viki Gabor, Alicja Szemplińska, Marcin Sójka, Piotr Cugowski, Kamil Bednarek und Golec Orkiestra vorsingen. Bereits fünf Minuten nach Mitternacht wird der erste Oppelner Wettbewerb stattfinden - "Debüts".

Am 5. September findet um 20.05 Uhr das Konzert "Festival, Festival! - Goldene Oppelner Spitzenreiter". Auf der Bühne werden unter anderem Skalds, Maryla Rodowicz, Edyta Gepert, Justyna Steczkowska und Izabela Trojanowska auftreten. Um 23.15 beginnt das Konzert des literarischen Lieds "Dem Glück angemessenes Wetter, d.h. die Hoffnungen der Dichter". Lieder von Osiecka, Moczulski, Mogielnicki, Nosowska und Kora werden von Anna Dereszowska, Tomasz Stockinger und Stanisława Celińska gesungen.

Am 6. September beginnt das Festival um 20.05 Uhr zugunsten von Alicja Majewska und Włodzimierz Korcz anlässlich ihres 45-jährigen Jubiläums der Zusammenarbeit statt. Danach folgt der wichtigste Festivalwettbewerb - "Premieren". Janusz Radek, Rafał Brzozowski und Kombi werden ihre neuen Lieder singen. Für 22.30 Uhr ist das Konzert „Cisza, jak ta. Muzyka Romualda Lipki" (dt. "Stille, wie diese. Die Musik von Romuald Lipka") geplant. Es wird eine musikalische Hommage an den kürzlich verstorbenen Anführer der Band Budka Suflera sein. Sie wird u.a. von Krzysztof Cugowski, Felicjan Andrzejczak und Izabela Trojanowska aufgeführt.

Am 7. September finden die letzten zwei Konzerte statt. Im Rahmen der "Alternativen Bühne", die von TVP Kultura vorbereitet wurde, werden Musikfans unter anderem klassische Lieder der Band SBB hören können. Der zweite Teil des Abends - „Książę Nocy” (dt. "Prinz der Nacht") - ist Liedern gewidmet, die von der Prosa von Marek Nowakowskis inspiriert sind. Die Lieder werden u.a. von Pablopavo, Luxtorpeda und Mery Spolsky gesungen. Ehrengast wird die Gruppe Armia sein, die ihr 35-Jubiläum feiert.

 

 

FB


Twiter


Youtube