Hauptmenü

Foto: Emanuela Janda / PolenJournal.de
Foto: Emanuela Janda / PolenJournal.de

Es gibt nichts Besseres als selbstgebackenes Gebäck, dessen Geruch das ganze Haus ausfüllt.

Diesmal präsentieren wir euch das Rezept für traditionelle und uralte Obwarzanki. Das ist eine polnische Backspezialität, die früher nur von Krakauer Bäckern gebacken werden durften. Dies hat sich jedoch geändert und so dürfen heutzutage alle zu Hause diese großartige Spezialität machen. Das Besondere ist, dass der Teig, bevor er gebacken wird, abgekocht werden muss. Es klingt zwar etwas kompliziert, aber sobald ihr es probiert habt, werdet ihr merken, dass die Zubereitung ziemlich simpel ist.  

Zutaten:

3 Gläser Mehl

1 Glas Wasser

1 Ei

20g Hefe

3 Löffel Butter

1 Löffel Zucker

1 Löffel Salz

Mohn oder Sesam

 

 
Foto: Piotr Piela / PolenJournal.de

Zubereitung:

  • Butter schmelzen.

  • Die Hefe zerkleinern und im lauwarmen Wasser vertreiben. 

  • Zum Wasser langsam die geschmolzene Butter, Zucker und Salz geben und umrühren. Dazu Mehl geben und mischen.

  • Den Teig gut durchkneten, damit er elastisch, aber nicht hart wird. 

  • Den Teig mit einem Tuch abdecken und für 45 Minuten wegstellen. 

  • Den Teig in kleinere Stücke teilen

  • Jedes Stück ausrollen, um die eigene Achse drehen und die Enden miteinander verbinden. 

  • In einem Topf gesalzenes Wasser aufkochen. Dann die Hitze kleiner einstellen und die Obwarzanki einen nach dem anderen hineintun. Auf jeder Seite ca. 1 min kochen und danach rausnehmen. 

  • Die fertigen Obwarzanki aufs Backpapier legen, ein bisschen trocknen, mit Eiweiß bestreichen und mit Mohn oder Sesam bestreuen. 

  • Danach 20 Minuten bei 180 Grad backen. 

 

FB


Twiter


Youtube