Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Szczepan Twardoch / Foto: Zorro2212 via Wikimedia Commons
Szczepan Twardoch / Foto: Zorro2212 via Wikimedia Commons

Das Buch “Król“ (König) von Szczepan Twardoch wurde als die beste Geschichte des Monats durch das Magazin The Times geehrt. Auf dem deutschen Markt ist das Buch unter dem Titel "Der Boxer. Roman" erhältlich.

Die Geschichte “Król“ (König) von Szczepan Twardocha wurde durch Sean Bye ins Englische übersetzt. Die Premiere des Buches “The King of Warsaw“ fand auf Amazon am 11. April statt. Schon vor einigen Monaten wurde der Autor von The New York Times für sein Werk gelobt, nun macht das auch The Times. Dieses Buch wurde zum besten historischen Roman Aprils ernannt. In der Zusammenstellung gab es nur noch britische Autoren und Werke, die der Geschichte von Groß Britannien gewidmet waren. Es sind unter anderem “Arrowood and the Thames Corpses“ von Mick Finlaz und  "The Book of Longings" von Sue Monk Kidd, welche die Autorin vieler Bestseller aus der Liste von The New York Times ist. 

Viele ausländische Rezensenten zeigten sich von dem Werk von Twardoch begeistert. Einer von ihnen ist der Meinung, dass der polnische Schriftsteller ein aufgehender Künstler der polnischen Literatur im internationalen Maß ist. Es besteht kein Zweifel, dass das Buch nicht nur überraschend, aber auf tief bewegend ist. Er betont, dass die Handlung von gnadenloser Energie getrieben wird und nicht aufhört, den Leser bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu erstaunen.

Die Serie

Der Roman wurde in Polen schon im Jahr 2016 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Buch über Warschau/Warszawa vor dem Krieg, seine vielfältige Folklore, vor allem aber über die Mafia und den jüdischen Boxer Jakub Szapiro, der den Ehrgeiz hat, diese Halbwelt zu regieren. Schon bald kann man diese Geschichte sogar auf dem Bildschirm vefolgen. In der Serie spielt Michał Żurawski die Hauptrolle. Arkadiusz Jakubik versetzt sich dafür in die Rolle des Boxers. Szapiro ist nicht nur ein großartiger Boxer. Er ist auch ein Vertrauter von Kuma Kaplica, ein alter PPS-Kämpfer, Sozialist und König der Warschauer Halbwelt. Die Geliebte von Szapiro - Ryfka Kij wird Magdalena Boczarska spielen. 

“Król“ (König) soll noch diesen Herbst auf den Bildschirmen erscheinen. An dem Drehbuch arbeitete natürlich der Autor selbst mithilfe von Łukasz M. Maciejewski und Dana Łukasińska. Für die Produktion für Canal+ Polska ist Aurum Film verantwortlich, also Leszek Bodzak und Aneta Hickinbotham.

 

FB


Twiter


Youtube