Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: CRIS FROESE / Pressematerialien
Foto: CRIS FROESE / Pressematerialien

Der Künstler aus Bad Reinerz/Duszniki Zdrój wird in der Papiermühle einige seiner Werke vorstellen. Die Vernissage zu seiner Ausstellung wird – am 24. Januar um 18.00 Uhr – ein Auftritt der Band Dom o Zielonych Progach verherrlichen. 

Der in die Schönheit des Glatzer Ländchen/Ziemia Kłodzka verliebte Krzysztof Froese („cris“), hat bereits tausende Fotos gemacht, die man sich tagtäglich im Internet ansehen kann. Die Ausstellung wird lediglich einen kleinen Teil seines Schaffens vorstellen, doch die Auswahl und Vorstellungsweise werden die Magie der Geschichte, die der Fotograf in jeder seiner Aufnahmen erzählt, betonen. 

„Unsere Gegend faszinierte mich, seitdem ich denken kann. Schon als Kind mochte ich Wanderungen und Fahrradtouren mit Freunden. Beliebte Wanderrouten haben mich nicht interessiert, es faszinierte mich das Entdecken, meinen Fuß an Orte zu setzen, die unentdeckt wirkten. Ich denke, dass die Faszination des Entdeckens heute mein künstlerisches Schaffen bestimmt. Sie ist das Abbild der realen Welt, gefasst in unreal erscheinenden Momenten. Irgendwo an der Grenze zur Wirklichkeit. Ich lasse mich nie einschränken, mache das, worauf ich Lust habe. Wenn ich mit der Kamera rausgehe, plane ich keine einmaligen Aufnahmen zu machen. Ich liebe einfach das Gebirge, das meine Heimatstadt umgibt und es revanchiert sich bei mir jeden Tag mit dem Geschenk seiner Pracht. Ich bin ein Teil dieses Landes und nur dieses Land kann mich inspirieren. Ich werde mit den einzigartigen Orten eins, um von dem Alltag wegzukommen, um zumindest für einen Moment die Zeit aufzuhalten, zu träumen und manchmal die Seele zu heilen. Meine Bilder sind ein Versuch der Festhaltung von diesen Momenten“, erklärt der Fotograf.

Mehr dazu auf der Seite der Papiermühle [KLICK!]

FB


Twiter


Youtube