Heiraten in Polen: Tipps und Wissenswertes für den besonderen Tag

Eine Hochzeit in Polen ist ein besonders schöner Anlass, um das Land zu besuchen. In Polen zu heirateten bedeutet, einen feierlichen Anlass zu zelebrieren. Kein Wunder, dass Brautpaare diesen besonderen Tag lange vorbereiten. Polen hat seine eigenen Sitten und Gebräuche, wenn es ums Heiraten geht. Die Preise sind im Vergleich zu Deutschland nicht so hoch – ein guter Grund, warum nicht nur deutsch-polnische Paare in Polen heiraten, sondern auch rein deutsche Paare im Ausland den Bund der Ehe schließen wollen.

Weiterlesen ...
Dienstag, 10. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Dawid Podsiadło / Bild: Facebook
Dawid Podsiadło / Bild: Facebook

Mit dem wichtigsten polnischen Musikpreis wurde Dawid Podsiadlo mehrfach ausgezeichnet. Was gab es auf der wichtigsten Gala in der polnischen Musikwelt noch? Eine kurze Zusammenfassung.

Am 9. März war es wieder so weit! Die wichtigsten Auszeichnungen der polnischen Musikbranche wurden vergeben. So richtig abgeräumt hat Dawid Podsiadlo, der gleich in vier Kategorien ausgezeichnet wurde. Zudem hat man sein Musikalbum Malomiasteczkowy für das beste Album ausgezeichnet und sein Musikstück Poczatek erhielt den Fryderyk für den Videoclip des Jahres.

Die 25. Jubiläumsgala fand im Kongreszentrum in Kattowitz statt. Am Samstagabend hat die Phonographische Akademie 23 Auszeichnungen u.a. für Unterhaltungsmusik und Jazz vergeben. Zum Autor des Jahres wurde Dawid Podsiadlo gekürt. Für die Musikalben des Jahres in den Kategorien Alternative Pop und Alternative Rock wurden folgend  Mela Koteluks „Migawka” und Lao Ches „Wiedza o społeczeństwie” ausgezeichnet. 

In der Kategorie alternative Musik erhielt den Preis  Nosowska für das Musikalbum „Basta” und Dawid Podsiadlo für „Małomiasteczkowy” in der Kategorie Pop.  Zum Musikstück des Jahres wurde  „Początek” in der Ausführung Męskie Granie Orkiestra 2018 (Kortez, Podsiadło, Zalewski) ausgezeichnet. Den Preis für das beste Debüt erhielt die Band Tulia, die u.a. Polen auf beim Eurovision Songcontest vertreten wirden. Den Preis in der Kategorie Neue Ausführung erhielt Krzysztof Zalewski für sein Album „Zalewski Śpiewa Niemena”.

Neben der Vergabe der 23 Auszeichnungen in den Kategorien in Unterhaltungsmusik und Jazz wurden auch zwei goldene Fryderyks für das Lebenswerk vergeben. Sie gingen an Skaldowie, die mit Liedern wie „Prześliczna wiolonczelistka” und “Wszystko mi mówi, że mnie ktoś pokochał” bekannt wurden und an den früh verstorbenen Pionier des polnischen Punks, Reggaes und Alternativen Musik Robert Brylewski.

Während der Gala sangen u. a. Agnieszka Chylińska, Kayah, Nosowska, Edyta Górniak, Artur Rojek, Krzysztof Zalewski, Kortez, Ørganek und Skaldowie. Natürlich durfte Dawid Podsiadlo nicht fehlen. Am Sonntag hat ein eintägiges Musikfestival mit den ausgezeichneten Künstlern und eingeladenen Gästen, u a. haben Mela Koteluk, Rogucki und The Dumplings, stattgefunden. 

 

FB


Twiter


Youtube