“Squid Game“-Turnier in Polen

“Squid Game“ ist derzeit die beliebteste Serie auf Netflix. Viele Fans fragen sich, wie das wäre, an solchen Spielen teilzunehmen. Das kann nächstes Jahr jeder herausfinden, denn in Polen wird das “Squid Fame“-Turnier stattfinden.

Weiterlesen ...
Sonntag, 28. November 2021
Hauptmenü
Anzeige

Unter dem Nutzernamen „Wolters World“ vertreibt sich ein Amerikaner namens Mark seine Zeit mit Weltreisen und teilt seine Eindrücke mit Hilfe sozialer Medien mit. Was fand er an Polen merkwürdig oder schockierend? 

Der Youtuber besuchte Polen nicht zum ersten Mal und kam mit positiven Erinnerungen nach Hause. Er behauptet, dass das Besichtigen des Landes an der Weichsel „sehr zufriedenstellend sein kann, jedoch manchmal auch schockierend für Touristen und Reisende“. Unabhängig davon, ob man von Warschau, Krakau, Danzig oder der Tatra redet, Polen verblüfft viele. Das ist die Liste der 10 Sachen, die laut Mark am meisten die ausländischen Gäste schockieren. 

 

  1. Der Gesichtsausdruck der Polen - der heitere Amerikaner findet, dass die Gesichter der Polen von Emotionen beraubt sind, sie sind nicht froh oder traurig, sondern einfach nur tot. Seiner Meinung nach ist es aber für die Polinnen, die im Modeling arbeiten möchten, ein sehr gutes Attribut, denn auf dem Laufsteg ist es doch sehr wichtig keine Emotionen zu zeigen. 
  2. Die große Religiosität - während andere Länder Kirchen in Wohnungen, Hotels oder Kneipen umwandeln, baut man bei uns noch mehr Kirchen und sie werden auch von Menschen oft besucht!
  3. Die Größe der Zerstörungen nach dem II Weltkrieg - dabei empfehlt Mark den Besuch des Museums des Warschauer Aufstandes.
  4. Die Unverständlichkeit und Unleserlichkeit der polnischen Sprache - der Youtuber rät vor der Reise die magische Formel zu lernen (die eher in Tschechien gilt als in Polen, was Mark nicht zu wissen scheint) „dwa piwa prosim“.
  5. Die kulinarische Erfahrung - laut dem Amerikaner lieben die Polen „ihre Kartoffeln und ihren Rosenkohl“. Sie sollen es zu jedem Gericht servieren. Weil Mark wusste, dass er nichts ohne diese Zutaten bestellen könnte, bat er um Kohlrouladen mit Kartoffelpüree. Es gelang ihm nicht das Esssystem zu überlisten, aber die Tatsache, dass Polen nicht mehr zu bieten hätte, fand er sehr witzig.
  6. In Polen gibt es nicht viele Touristen - laut dem „Experten“ können sich Gäste in Polen besonders fühlen. Na ja vielleicht nicht in Krakau, wo jährlich ungefähr 10 Millionen Touristen die Stadt besichtigen.
  7. Niedrigpreise - billig ist es im ganzen Land, es ist einfach Wahnsinn - so Mark.
  8. Die Schönheit der polnischen Natur - Mark findet, dass die polnischen Naturgebiete einfach nur begeistern, während einer Zugfahrt durch Polen kann man sie gut betrachten. Die Reise dauert zwar etwas länger, aber wenn stört das schon.
  9. Marktplätze in polnischen Städten - von Breslau bis nach Lublin einfach nur wunderschön. Polen besteht nicht nur aus Agrarland, toll, dass Mark dies bemerkt hat.
  10. Kein guter Kundendienst - kurz gesagt, dein Essen bekommst du, aber auf eine nette Bedienung hoffe lieber nicht. 

 

 

FB


Twiter


Youtube