fbpx

Sind Polen Workaholics?

Teilen:

Gegen die globalen Trends zur Verkürzung der Arbeitszeit erreichte die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden pro Bürger ein Sechs-Jahres-Hoch. 

2015 hat ein durchschnittlicher Pole 1963 Arbeitsstunden geleistet. Eine so hohe Zahl spiegelte sich im Ranking der meist überarbeiteten Länder wieder – laut dem OECD-Bericht belegt Polen im Moment den 7. Platz unter 38 untersuchten Ländern. Spitzenreiter ist in dieser Hinsicht Mexiko mit 2.246 geleisteten Arbeitsstunden. Mehr als die Polen schuften die Russen, Chilenen, Griechen, Koreaner und die Kostarikaner. 

Anzeige

Die wenigsten Arbeitsstunden leisteten die Deutschen – nur 1.371. Ein durchschnittlicher Österreicher kam wiederum auf 1.625 und ein Schweizer auf 1.590 Arbeitsstunden im vergangenen Jahr. 

Anzeige

Der von OECD veröffentlichte Bericht verdeutlicht auch den neuesten Trend in der Arbeitswelt – Verkürzung der Arbeitszeit. Immer mehr Länder nehmen die Vorteile einer kürzeren und effektiven Arbeitszeit war. Erste Versuche zur Verkürzung der Arbeitszeit startete man inzwischen in den USA, Frankreich oder in Schweden. In diesem Zusammenhang wird von OECD an die Prognose von John Maynard Keynes hingewiesen. Der britische Ökonom war der Meinung, dass bis 2030 nur 15 Stunden pro Woche gearbeitet wird. 

Entgegen der Trends, stieg die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden in Polen von 1.923 2014 innerhalb eines Jahres um 40 Stunden. Vergangenes Jahr arbeitete ein Pole durchschnittlich fast 8 Stunden pro Tag an insgesamt 252 Werktagen. Experten warnen, dass eine so hohe Zahl der Arbeitsstunden zur Überarbeitung und Stress führen kann. 

 

Quelle: wprost / oecd

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount