fbpx

Polen geben Milliarden für Kekse aus

Teilen:

Absolute Spitzenreiter sind sie aber in dieser Kategorie nicht – das geht aus einem Bericht von PwC hervor.

Polen kaufen rund 145 Mio. Kilo Kekse für knapp 1,6 Mrd. Zloty innerhalb eines Jahres. Ein durchschnittlicher Bürger aß umgerechnet 3,8 Kilo Kekse. Im Vergleich zu anderen Ländern in Mittelosteuropa ist das ein relativ niedriges Ergebnis. Nicht zu toppen ist hier Großbritannien, wo ein durchschnittlicher Bürger 13,6 Kilo Kekse konsumiert. Mehr als die Polen essen noch die Deutschen, Franzosen, Tschechen, Slowaken und Italiener – berichtet das Beraterunternehmen PwC. Beim Kauf der Kekse spielt für die meisten Polen (41%) der Geschmack die wichtigste Rolle. 22% der Konsumenten richtet sich bei der Wahl des Snacks nach der Qualität und 17% nach dem Preis und der Art des Produkts.

Anzeige

Nach den Prognosen der PwC-Analytiker wird der Kekskonsum in den kommenden Jahren steigen. Dank der guten Wirtschaftslage in Polen und in der EU sowie der Entwicklung neuer Produkte, die den Erwartungen der Verbraucher nachkommen, könnte der Kekskonsum bereits 2020 4,1 Kilogramm pro Person erreichen.  

Anzeige

Für Polen sind Kekse ein Snack, den man mit Familie und Freunden oder Gästen teilen kann. Das spiegelt sich bei den Statistiken wieder, denn 60% der Polen essen Kekse zu Hause. 20% der Bürger konsumiert wiederum das Kleingebäck auf der Arbeit. 

In Zukunft wird sich auch die Art und Weise, wie die Kekse konsumiert werden, verändert. PwC geht davon aus, dass Kekse regelmäßig gegessen werden und sogar Mahlzeiten wie Frühstück ersetzen (z.B. Kekse mit Zellulose oder Getreidekörnern) könnten. 

Die Autoren des Berichts weisen auch darauf hin, dass der Keks-Binnenmarkt stark fragmentiert ist. Dies sollte sich aber in der nahen Zukunft ändern, insofern ist hier mit einer Konsolidierung zu rechnen. 

 

Quelle: pwc

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount