fbpx

Oppelner Businesszentrum offiziell eröffnet

Teilen:

Die neue Einrichtung soll Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen aus Oppeln und Umgebung unterstützen. Beziehungen zu Deutschland sowie Österreich sind dabei von enormer Bedeutung.

5,5 Mio. Zloty kostete insgesamt das Vorzeigeprojekt der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens und Förderung lokaler Initiativen. Am Montag war feierliche Eröffnung. Mit der Durchtrennung des Bandes weihte Bischof Andrzej Czaja das Gebäude ein. Lokale Politiker, Geschäftsleute sowie Vertreter der Regierung zusammen mit den Stadtpräsidenten – alle waren da um diesen Augenblick zu feiern.

Anzeige

Den schon eingezogenen Firmen stehen nun insgesamt 1.225 m2 Nutzfläche, 13 Büros, 5 Besprechungsräume sowie 3 Konferenzsäle zur Verfügung. „Alle Büroräume sind bereits vergeben“, erklärte Arnold Czech, der Stiftungsvorsitzende.

Anzeige

Das Businesszentrum soll Unternehmer oder künftige Geschäftsleute unterstützen, angefangen von Rechtsberatung bis hin zu finanziellen Angelegenheiten. „Es soll eine Institution werden, die den Unternehmern immer eine helfende Hand reichen wird“, sagte im Interview mit PolenJournal.de Helena Lellek, Direktorin der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens und Förderung lokaler Initiativen.

Großen Wert legt man auf die Beziehungen zu Deutschland und Österreich. Der Abgeordnete Ryszard Galla meinte, dass hier der Schwerpunkt liege. „Auf deutsches und österreichisches Kapital können wir unsere Zukunft bauen. Deren Qualität ist ein gutes Fundament für den Tätigkeitsbereich des Businesszentrums, und die Zusammenarbeit mit deutschen oder österreichischen Firmen kann nur die Position der polnischen Unternehmer in Europa stärken“, ergänzte der Politiker.

Es laufen schon Gespräche mit Institutionen sowie Wirtschafts- und Handelskammern aus Deutschland. „Viele Firmen exportieren ihre Waren und Produkte, aber auch Leistungen in den Westen. Genauso viele importieren aus den westlichen Ländern. Deswegen muss die Zusammenarbeit intensiviert werden und gewisse Probleme, die auf Unternehmer zukommen, müssen gemeinsam abgearbeitet und gelöst werden“, unterstrich Arnold Czech.

Das Businesszentrum ist schon die zweite Einrichtung nach dem Wissenschafts- und Technologiepark in Oppeln, die Unternehmern Büroflächen zur Verfügung stellt.

 


 

Bildergalerie:

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount