fbpx

Neue VW-Fabrik in Wreschen

Teilen:

Im neuen Betrieb sollen 100 Tsd. Crafter im Jahr produziert werden.

Die über 800-Mio. Euro werte Fabrik zählt zu den größten Investitionen der letzten Jahre. Im neuen Betrieb werden 3.000 Mitarbeiter angestellt, die dafür sorgen sollen das mehr als 100 Tsd. VW Crafter im Jahr vom Fließband fahren. Die Fabrik wird die Position von VW als größten Arbeitgeber in Großpolen zusätzlich stärken: bis 2018 wird der deutsche Autobauer insgesamt 10.000 Arbeiter beschäftigen. Dank der Fabrik soll auch die Beschäftigung in ihrem Umfeld wachsen. Bereits vor einem Jahr war VW indirekt für insgesamt 14 Tsd. Arbeitsplätze bei Zulieferern mitverantwortlich.

Im Vergleich zu der bereits bestehenden Fabrik ist der neue Betrieb viel moderner. In Posen wo zurzeit der VW Caddy und Transporter T5 hergestellt werden, ist die Schweißerei auf bis zu 38% automatisiert. In Wreschen (poln. Wrzesnia) werden es satte 70%. Die Automatisierung ist auch durch die Teilengröße und deren Gewicht bedingt. Die Crafter-Bauelemente können nicht von einem Mitarbeiter hochgehoben werden. Dafür sind sie einfach zu schwer. In der Fabrik wird es möglich sein 59 verschiedene Fahrzeugvarianten zu bauen. Mit einem ähnlichen Ergebnis kann sich nur die Sprinter-Fabrik in Deutschland rühmen. Der Betrieb ist außerdem mit einer der größten Lackierereien Europas ausgestattet.

Anzeige

Die VW-Fabrik ist bereits die dritte Großinvestition (der letzten Tage) in die polnische Autoindustrie. Zuvor bestätigte Daimler den Bau einer Motorenfabrik in Jawor (dt. Jauer) und Toyota den Ausbau ihrer beiden Motorenwerke in Niederschlesien.

Quelle: RP

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount