fbpx

Neue Autobahnraststätten auf der polnischen Autobahn A4

Teilen:
Foto:Facebook/Generalna Dyrekcja Dróg Krajowych i Autostrad [GDDKiA]

Neue Autobahnraststätten (polnisch MOP – Miejsce Obsługi Podróżnych) auf der Autobahn A4 in der Woiwodschaft Oppeln sind jetzt bereit, Reisende zu empfangen. Nach Abschluss der Bauarbeiten können Fahrer und Passagiere nun moderne Annehmlichkeiten in den MOPs Proskau/Prószków, Przyschetz/Przysiecz und Groß Jenkwitz/Jankowice Wielkie genießen.

Der Ausbau dieser Servicestellen war nicht nur aufgrund des zunehmenden Verkehrs auf der Autobahn notwendig, sondern zielte auch darauf ab, den Komfort der Reisenden zu verbessern und die Umwelt zu schonen.

Im Rahmen des Erweiterungsprojekts wurde die Anzahl der Parkplätze an allen drei Raststätten erhöht, um der Nachfrage der Reisenden gerecht zu werden. Auch an den MOPs Proskau/Prószków und Przyschetz/Przysiecz, die sich auf beiden Seiten der Autobahn gegenüberliegen, wurde deren Fläche vergrößert.

Anzeige

Beim Servicepunkt Groß Jenkwitz/Jankowice Wielkie, an der Straße Richtung Breslau/Wrocław, wurde unbebautes Gelände zur Schaffung zusätzlicher Parkplätze genutzt. Dank dieser Änderungen haben Reisende mehr Möglichkeiten, einen kurzen Zwischenstopp einzulegen, sich auszuruhen und sich um notwendige Angelegenheiten zu kümmern.

Neue LED-Lampen, Renovierung der Toiletten und komfortable Erholungshütten

“Der Ausbau der Raststätten beschränkte sich nicht nur auf die Erhöhung der Anzahl der Parkplätze. Alle drei Punkte wurden einer umfassenden Modernisierung unterzogen”, erklärt Agata Andruszewska, Sprecherin der Generaldirektion für Landesstraßen und Autobahnen (Generalna Dyrekcja Dróg Krajowych i Austostrad – GDDKiA) in Oppeln/Opole.

Die Natriumdampflampen wurden durch energiesparende LED-Lampen ersetzt, was zu erheblichen Stromeinsparungen führt. Darüber hinaus wurden die Regenwasserableitung modernisiert, Sanitärgebäude saniert sowie Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen installiert. Für Fahrer und Passagiere stehen nun neue Rastplätze zur Verfügung.

“Ein weiterer großer Vorteil ist die Hinzufügung von Rampen zum Schneeräumen von LKWs an den Punkten Proskau/Prószków und Przyschetz/Przysiecz. Dies ist besonders bei winterlichen Bedingungen wichtig, wenn die Instandhaltung der Autobahnen für die Verkehrssicherheit von entscheidender Bedeutung ist” – fügt Andruszewska hinzu.

Die Renovierung kostete GDDKiA 21 Millionen Zloty

Dank dieser Investitionen ist die Zahl der Parkplätze für Lkws deutlich gestiegen. Am MOP Proskau/Prószków  stieg sie von 34 auf 54 und am MOP Przyschetz/Przysiecz von 36 auf 56. Am MOP Groß Jenkwitz/Jankowice Wielkie hingegen hat sich die Anzahl der Parkplätze von 21 auf 51 mehr als verdoppelt.

Das gesamte Projekt zur Erweiterung der Raststätten auf der Autobahn A4 in der Woiwodschaft Oppeln kostete fast 21 Millionen Zloty.

Die Ausweitung der MOPs hat ihre Hauptfunktion nicht verändert. Für Fahrer und Passagiere stehen Parkplätze, Rastmöglichkeiten und Toiletten zur Verfügung. An zwei der Servicepunkte, Groß Jenkwitz/Jankowice Wielkie und Przyschetz/Przysiecz, besteht auch die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge aufzuladen. Wenn Reisende jedoch nach traditionellen Tankstellen oder Restaurants suchen, stehen solche Dienste an den benachbarten MOPs entlang der Autobahn A4 auf der Höhe von Sankt Annaberg/Góra Świętej Anny, Falkenberg/Niemodlin und Brieg/Brzeg zur Verfügung.

 

Quelle: nto

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount