fbpx

Ende der „Cherrycoins“ auf dem polnischen Markt

Teilen:
Foto: Symbolbild / Freepik

Wegen des hohen Preises von Kirschen, die nach Polen importiert werden, wird oft von „Cherrycoins“ gesprochen. Doch in Polen begann bereits die Saison für die ersten polnischen Kirschen. Die Preise sind so überraschend, dass der Spott über „Cherrycoins“ erst nächstes Jahr zurückkehren wird.

Inländisches Obst ist mindestens doppelt so billig wie importiertes Obst

Die importierten Kirschen verursachen seit Jahren Aufregung im Internet. In diesem Jahr lagen die Preise bei ca. 32 Zloty/kg. Es gab sogar Angebote, die etwas mehr als 100 Zloty/kg erreichten, was im Vergleich zum letzten Jahr, wo sogar 200 Zloty/kg angeboten wurden, als attraktiver Preis erschien. Erwähnenswert ist, dass es sich um Einzelhandelspreise handelt. 

Aufgrund der hohen Preise wurden im Internet die Kirschen als „Cherrycoins“ und Zeichen von sozialem Status beschrieben.

Anzeige

In Polen sind die ersten einheimischen Früchte der Sorte Rivan auf den Markt gekommen, für die man ca. 8 Zloty/kg bezahlen kann. Der Verkaufsbeginn von polnischen Kirschen bedeutet das Ende des „luxuriöses“ Obstes, also der teureren importierten Kirschen. Zum Vergleich stehen die Kirschen in Konkurrenz zu Produkten aus Serbien für 15-17 Zloty/kg und aus Spanien für 28-36 Zloty/kg.

 

Quelle: businessinsider.com.pl

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount