fbpx

Die Oberste Kontrollkammer will Elewarr auflösen, die Bauern weisen die Vorwürfe zurück

Teilen:
Die Oberste Kontrollkammer äußerte sich negativ über die Aufsicht der Landwirtschaftsmarkagentur (ARR).

 

Die Landwirtschaftskommission beschäftigte sich am Montag mit dem Funktionieren der Gesellschaft Elewarr im Rahmen einer Kontrolle der Obersten Kontrollkammer. Laut der Landwirtschaftsorganisationen, sei die Gesellschaft sehr wichtig für die Bauern, da sie den Getreidemarkt stabilisiert. ARR und Elewarr wiesen die Vorwürfe zurück. Die Oberste Kontrollkammer will aber die Gesellschaft auflösen. 

Die Gesellschaft Elwarr befasst sich mit dem Ankauf von Getreide, und Raps und sei insofern wichtig für die Bauern, die unter eigene Getreidelager nicht verfügen, meinte der Vorsitzende des Bundes der Branchegewerkschaften der Landwirtschaftsproduzenten, Marian Sikora, während der Sitzung der Landwirtschaftskommission. 

Laut dem Vorsitzenden des Bundes, welcher sich aus 29 Branchegewerkschaften zusammensetzt, wirkt sich Elewarr positiv auf den Getreidemarkt aus, indem sie das Getreide ankauft. Zurzeit gebe es solchen Ankauf nicht, da der Investitionspreis zu niedrig ist (101 Euro pro 1 Tonne Weizen), aber es sei nicht ausgeschlossen, dass er in der Zukunft funktionieren werde, meint Sikora. Die Landwirtschaftsorganisationen in der Europäischen Kommission arbeiten zurzeit an der Erhöhung des Investitionspreises des Getreides. 

Anzeige

 „Ich war in Bartoszyce, wo sich einer der Großspeicher befindet, und ich habe die Warteschlangen der Bauern gesehen. Dort hat keiner einem Lagerungsplatz und die Bauern müssen während der Ernte das Getreide gleich verkaufen“, so Sikora. 

Laut dem Versitzenden von Elewarr, sollte die Gesellschaft auch das Recht für Export haben. Dies würde die finanzielle Lage der Organisation verbessern. 

Die Oberste Kontrollkammer äußerte sich negativ über die Aufsicht der Landwirtschaftsmarkagentur (ARR). Der Vorsitzende habe nichts unternommen, um die in den Jahren 2008-2010 illegal erworbene Vergütung der Gesellschaftsleitung (insgesamt 1,4 Mio. PLN) zurückzugewinnen. Außerdem führe die Gesellschaft keine Schlüsselrolle mehr bei der Stabilisierung des Getreidemarktes und Lagerung der Interventionsvorräte der EU. Im Juni benachrichtigte die Oberste Kotrollkammer die Staatsanwaltschaft über die Unterschlagungen in der Gesellschaft. 

Quelle: agrobiznes.money.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount