Die Champignons – Exporthit Polens

Teilen:

 

Polen sei der größte Champignonproduzent Europas und der größte Exporteur dieser Pilze der Welt. Die Einkünfte aus dem Export der Champignons in 2014 haben ca. 60% aller Einkommen aus dem Gemüseexport ausgemacht – informiert das Institut für Landwirtschafts- und Lebensmittelwirtschaftsökonomik (IERiGŻ).

In letzten Jahren sei Polen zu dem größten Produzenten der Champignons in der EU geworden und habe sogar Holland überholt. Vor allem sei aber Polen der größte Exporteur dieser Pilze, rund 35% der importierten Champignons auf der Welt stammten aus unserem Land – sagte Bożena Nosecka aus EIRiGŻ. Außerdem seien die polnischen Champignons billig und zeichneten sich durch hohe Qualität aus.  

Die polnischen Produzenten seien auch gut mit dem russischen Embargo zurechtgekommen. In 2013 18% des Exportvolumens der Pilze seien nach Russland gegangen. Dann habe man neue Absatzmärkte suchen müssen. Trotzdem habe sich das Champignonexport  nicht gesunken, er sei sogar gestiegen – erklärte die Expertin. 

Anzeige

In zweiter Hälfte 2014 habe der Export 97,2 Tsd. Tonnen betragen und die Einkommen aus dem Export seien höher um 20% gewesen als die Einkommen aus dem Gesamtexport des frischen Gemüses – unterstrich Nosecka. 

Die Champignons seien auch einer der wenigen Produkte, deren Export sich erhöht habe, am meisten in Weißrussland. In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres habe dieses Land über 16 Tsd. Tonnen Champignons aus Polen gekauft (früher seien es nur 6,6 Tsd. Tonnen gewesen). Erhöht habe sich auch der Export nach Tschechien, Lettland und Deutschland. Zu den größten Importeuren der polnischen Champignons gehören Deutschland und Großbritannien. 

Quelle: agrobiznes.money.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount