fbpx

Der Vaterschaftsurlaub wird in Polen immer beliebter

Teilen:
Zwei Wochen mit dem Baby – welcher Vater würde das nicht ausnutzen?

 

Seit Anfang des Jahres entschlossen sich 53 Tausend Väter in den Vaterschaftsurlaub zu gehen. Im Jahr 2014 waren es 129 Tausend, wobei in 2013 nur 28,5 Tausend. Der Vaterschaftsurlaub wird immer beliebter, meint das Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik. 

Der Vaterschaftsurlaub dauert zwei Wochen und kann in dem ersten Lebensjahr des Kindes ausgenutzt werden. Der Urlaub ist an die Väter gerichtet, die im Arbeitsverhältnis bleiben. Es dürfen auch Adoptionsväter sein. 

Das Ministerium für Arbeit und Sozialpolitik schließe die Verlängerung des Termins, im welchen der Urlaub ausgenutzt werden kann, nicht aus. Heute deckt er sich mit dem Elternschafturlaub. Es wäre besser, wenn er während der ersten eineinhalb Jahren oder zwei ersten Lebensjahren des Kindes ausgenutzt werden könnte, so Minister Władysław Kosiniak-Komysz.  

Anzeige

Der Vaterschaftsurlaub sei immer beliebter. Im vorherigen Jahr nutzten diese Möglichkeit 130 Tausend Väter, das sei vier Mal mehr als in 2013! 

Über die Möglichkeit der Nutzung des Vaterschaftsurlaubs nach dem zweiten Lebensjahr des Kindes solle das sogenannte Familiengesetz bestimmen, welches zurzeit in der Kanzlei des Präsidenten Bronisław Komorowski angefertigt wird. Damit beschäftigt sich jetzt der Sejm. 

Der Vaterschaftsurlaub steht unabhängig von dem Mutterschaftsurlaub zu. Es gibt auch keine Möglichkeit, ihn auf die Mutter zu übertragen. Nutzt ihm nicht der Vater des Kindes, so geht er verloren. Außerdem kann er nicht nur teilweise und in verschiedenen Zeitabständen genommen werden. 

Den Antrag auf den Vaterschaftsurlaub sollte mindestens sieben Tage vor der geplanten Zeit eingereicht werden. 

Quelle: tvn24.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount