fbpx

Silberner Bär für Małgorzata Szumowska

Teilen:

Polnische Regisseurin wagt wieder, in ihrem Film das Wort zu ergreifen und bekommt dafür den Großen Preis der Jury. Mit dem Goldenen Bären wird hingegen der rumänische Film „Touch Me Not“ ausgezeichnet. 

Małgorzata Szumowska untermauert ihre Position im polnischen und internationalen Kino. Ihre neuste Produktion, die am 23. Februar ihre Premiere feierte, bringt ihr diesmal dem Silbernen Bären während der 68. Berlinale. „Twarz“ (dt. „Das Gesicht“) ist ein Gegenwartsmärchen über einen Mann, der im Autounfall sein Gesicht verliert. Nach komplizierter Operation kehrt er in die Heimatstadt zurück, wo er als Fremder dasteht. Keiner weiß, wie man ihn behandeln soll. Diese Story bietet Anlass zur Darstellung der polnischen Gesellschaft in einem Zerrspiegel. Die Herangehensweise der Regisseurin ist keine Neuigkeit, zeugt aber davon, dass ihr Blick mit Jahren gar nicht an Schärfe verliert. „Die Polen wissen nicht, ob sie eher Europa-orientiert sind, oder mehr an die Tradition hängen“, kommentiert Szumowska die Identitätskrise der heutigen Gesellschaft. 

Kritiker würdigen das neue Bild für seine metaphorische Tiefe. „Der Film ist pikant, geheimnisvoll, überraschend emotional und einfach hervorragend“, schreibt Peter Bradshaw aus „The Guardian“. Interessant ist, dass der polnische Titel ins Englische als „Mug“ übersetzt worden ist, was so viel bedeutet, wie „Maul“ oder „Fresse“. Wie die Regisseurin selbst zugibt, wollte sie mit ihrer Produktion einfach ins Gesicht schlagen.

Anzeige

 

Źródło: tvn24, Filmweb, 

Foto: Berlinale 2018

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount