„Hey Joe“ erklingt vor der Jahrhunderthalle

Teilen:
Dem Initiator des Gitarrentreffs wurde ein Zwerg auf dem Breslauer Marktplatz gewidmet. Foto: R. Michalski/Stadt Wrocław

Corona verändert manche Traditionen. So wird das weltgrößte Gitarren-Treffen in der niederschlesischen Metropole Wrocław (Breslau) erstmals in seiner 19-jährigen Geschichte vom 1. Mai auf den 19. Juni verschoben. Zudem ändert sich auch der Veranstaltungsort. Statt auf dem mittelalterlichen Marktplatz treffen sich die Gitarrenspieler an der Pergola vor der Jahrhunderthalle, die Teil des UNESCO-Welterbes ist. Und schließlich wird die neue Auflage des Musik-Klassikers hybrid geplant: Wer nicht vor Ort live dabei ist, kann sich online beteiligen. Aber wie in allen Jahren zuvor geht es wieder um einen neuen Weltrekord: Möglichst viele Menschen sollen gemeinsam auf ihren Gitarren den Song „Hey Joe“ von Jimmy Hendrix anstimmen. Auf dem großflächigen Gelände vor der Jahrhunderthalle sollen die Teilnehmenden mit Abstand und Masken auftreten.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich insgesamt 7.998 Gitarrenspieler aus aller Welt. Damals musste die Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen komplett virtuell stattfinden. Die Teilnehmer spielten zur gleichen Zeit in ihren Wohnungen oder von den Balkonen und posteten ihre Fotos und Videos. Mehr als 100.000 Menschen in aller Welt verfolgten das Event. Beim letzten „Thanks Jimi“- Festival spielten am 1. Mai 2019 insgesamt 7.423 Menschen vor dem Breslauer Rathaus gemeinsam „Hey Joe“ und sicherten sich so einen neuen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Begonnen hatte das Erfolgsprojekt im Jahr 2003 mit damals noch bescheidenen rund 600 Teilnehmern. Initiiert wurde das jährliche Event von dem Breslauer Gitarrenmusiker Leszek Cichoński. www.heyjoe.pl

Anzeige
Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount