Ein Ständchen für Oppeln

Teilen:

Die südpolnische Stadt Opole (Oppeln) feiert 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen den 800. Jahrestag der ersten Stadtgründung. Zu den Höhepunkten zählt der Franziskanermarkt mit einer großen historischen Parade am 16. und 17. September 2017. Eine bunte Performance am 8. und 9. Juli am Oderufer widmet sich der Bedeutung des Flusses für die Entwicklung der Stadt. Geplant sind zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen.

Oppeln gilt als „Hauptstadt des polnischen Liedes“, denn dort wird seit mehr als 50 Jahren das wichtigste Liederfestival des Landes veranstaltet und ein eigenes Museum widmet sich den polnischen Liedern in den vergangenen 100 Jahren. Dementsprechend wird auch das Festjahr 2017 mit viel Musik gefeiert. Wojtek Mazolewski, einer der bekanntesten Jazzmusiker Polens, wird eigens zum Stadtjubiläum einen Song über 800 Jahre Oppeln komponieren, der seine Premiere bei einem Konzert am 19. Mai im Nationalen Zentrum des Polnischen Liedes haben wird. Hip-Hop-Musik erklingt bei einem Festival vom 20. bis 22. Oktober.

Anzeige

Ein erster gesellschaftlicher Höhepunkt ist der karitative Ball des Stadtpräsidenten im Oppelner Kongress- und Ausstellungszentrum am 25. Februar. Dutzende von bunten Fesselballons sollen sich bei einem Festival vom 18. bis 21. Mai am Himmel über Oppeln zeigen. Weitsicht bietet auch der Blick vom Turm des Rathauses, der ab Mai an Wochenenden für Besucher geöffnet sein wird.

Anzeige

Als besonderes Geburtstagsgeschenk soll im Frühjahr die 50 Jahre alte Sport- und Veranstaltungshalle „Okrąglak“ nach einem kompletten Lifting wiedereröffnet werden. Sie wird mit moderner Technik ausgestattet und soll rund 3.600 Besuchern Platz bieten. Auch im Stadtbild soll das Jubiläumsjahr seinen Niederschlag finden. So informieren neue mehrsprachige Tafeln über wichtige Sehenswürdigkeiten oder bekannte Oppelner Bürger. Ein Modell zeigt die erste hölzerne Burg auf der Wyspa Pasięka (Pascheke-Insel), die dort im 9. Jahrhundert errichtet worden war. Ein neues Denkmal im Stadtzentrum soll an den Stadtgründer Kazimierz I. erinnern.

Ein Dokument zur ersten Stadtgründung existiert nicht mehr und so kann man heute nur vermuten, dass diese spätestens 1217 durch den Piastenherzog Kazimierz I. erfolgte. Doch bereits im Jahr 845 wurde erstmals eine Burg der Opolanen erwähnt, die sich vermutlich auf dem Gebiet der Oderinsel Wyspa Pasieka befand. Wie in ganz Schlesien wechselten sich auch in Oppeln die Herrscher ab. Die Stadt gehörte zunächst zum Reich der polnischen Piasten, später zu Böhmen, dem Habsburgerreich, zu Preußen und Deutschland und ist seit 1945 wieder polnisch. Opole zählt heute rund 120.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Woiwodschaft.

 

Infos zum Programm unter www.opole800.pl
Allgemeine Informationen über Reisen nach Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt unter www.polen.travel

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount