1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

2°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 97%

Wind: 30.58 km/h

  • 19 Nov 2018

    Bewölkt 2°C 0°C

  • 20 Nov 2018

    Teilweise bewölkt 1°C -2°C

Bewölkt

1°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 30.58 km/h

  • 19 Nov 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 20 Nov 2018

    Bewölkt 2°C -1°C

Bewölkt

2°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 87%

Wind: 33.80 km/h

  • 19 Nov 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 20 Nov 2018

    Bewölkt 1°C -1°C

Bewölkt

0°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 30.58 km/h

  • 19 Nov 2018

    Bewölkt 1°C -1°C

  • 20 Nov 2018

    Bewölkt 2°C -2°C

Bewölkt

1°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 70%

Wind: 32.19 km/h

  • 19 Nov 2018

    Bewölkt 2°C -1°C

  • 20 Nov 2018

    Bewölkt 2°C -2°C

Breezy

3°C

Gdansk

Breezy

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 40.23 km/h

  • 19 Nov 2018

    Breezy 5°C 2°C

  • 20 Nov 2018

    Überwiegend bewölkt 2°C 0°C

Schneeschauer

0°C

Lublin

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 28.97 km/h

  • 19 Nov 2018

    Schneeschauer 0°C -2°C

  • 20 Nov 2018

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

Zu Besuch in polnischen Venedig

 

Pałuki - eine Region Tausender Seen, alter Geschichten und Geheimnissen.

Weiterlesen ...
Montag, 19. November 2018
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

An der Weichsel beklagen sich viele übers wochen- oder sogar monatelanges Warten auf einen Arzttermin. So kann man sich auch nicht wundern, dass die Medizinversorgung eher kritisch in Polen beurteilt wird. Einen anderen Standpunkt präsentierte jedoch das Statistische Amt der Europäischen Union.

Seit Jahren beklagen sich Patienten in Polen über das Gesundheitswesen im Lande. Vor allem die Wartetermine treiben viele in die Verzweiflung. Prinzipiell gilt - für eine schnelle Behandlung muss man sich privat beim jeweiligen Mediziner melden ansonsten muss man sich nämlich meistens auf monatelanges Warten gefasst machen.. So wünschen sich alle ein besseres System. Ist es wirklich so schlimm? Ein völlig anderes Bild des polnischen Gesundheitswesens präsentierte Eurostat. Das polnische Gesundheitswesen ist in der Kategorie Lebensrettung besser als in den meisten europäischen Staaten. Das geht aus der Auswertung der Todesfälle, die man vermeiden konnte hervor. Eurostat skizzierte mithilfe von Statistiken, wie viele Menschen starben, die eigentlich gerettet werden könnten. Es stellte sich heraus, dass Polen hierbei sogar höher aufgelistet wurde, als Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

 

In Polen betrug die Zahl der verstorbenen Menschen unter den 75. Lebensjahr 29,9%, der europäische Durchschnitt lag hingegen bei 33,1%. Platz eins im Ranking belegte Frankreich (23,6%). Am schlechtesten sieht die Situation hingegen in Rumänien, Lettland, Litauen und der Slowakei aus, wo über 44% der Menschen sterben, die man retten könnte. Schlechter als in Polen ist es auch im Luxemburg, Schweden und Großbritannien. Eurostat berechnete, dass man insgesamt 570 Tsd. Todesfälle verhindern konnte. Die meisten waren Herzinfarkte (32%), Schlaganfälle (16%) und Darm-, wie auch Brustkrebs (12%).

Quelle: Eurostat

FB


Twiter


Youtube