1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

11°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 76%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 18°C 8°C

  • 19 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 15°C 6°C

Klar

10°C

Wroclaw

Klar

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 20°C 8°C

  • 19 Okt 2018

    Überwiegend bewölkt 15°C 8°C

Klar

8°C

Poznan

Klar

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Okt 2018

    Überwiegend sonnig 20°C 6°C

  • 19 Okt 2018

    Überwiegend bewölkt 15°C 6°C

Bewölkt

10°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 0.00 km/h

  • 18 Okt 2018

    Bewölkt 20°C 8°C

  • 19 Okt 2018

    Überwiegend bewölkt 18°C 7°C

Bewölkt

11°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Okt 2018

    Rain 17°C 11°C

  • 19 Okt 2018

    Überwiegend bewölkt 16°C 7°C

Überwiegend bewölkt

10°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 19°C 9°C

  • 19 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 13°C 5°C

überwiegend Klar

7°C

Lublin

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 84%

Wind: 11.27 km/h

  • 18 Okt 2018

    Überwiegend sonnig 18°C 5°C

  • 19 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 17°C 5°C

Pinball-Museum in Krakau

Der perfekte Ort, um Spaß zu haben

Weiterlesen ...
Donnerstag, 18. Oktober 2018
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Die Top-10 hat im Jahr 2016 insgesamt 6 Mrd. Zloty in den Staatshaushalt eingezahlt.

Ganze 392,9 Mio. Zloty hat die Kapitalgruppe Polnische Energiegruppe (PGE) im Jahr 2016 in den Staatshaushalt eingezahlt, was aber nur 0,8% ihres Einkommens entspricht. PGE ist der größte Energieproduzent in ganz Polen, der mit Strom fast 5 Mio. Haushalte beliefert. PGE ist auch für die Umsetzung des polnischen Atomprogramms verantwortlich.

Etwas mehr, denn 409,3 Mio. Zloty zahlte das Unternehmen Jeronimo Martins, dem in Polen u.a. die Lebensmittelkette Biedronka gehört. Die portugiesische Firma zahlte für ihre 2,8 Tsd. Geschäfte dem polnischen Staatshaushalt 12,4% mehr Steuern als im Jahr 2015. Somit wurde Biedronka zum größten Steuerzahler in der Kategorie Einzelhandelsketten, gleich vor Rossmann, der 2016 rund 200,4 Mio. Zloty zahlte.

Die ING Bank Śląski, also auf Deutsch ING Schlesische Bank zahlte im Jahr 2016 ganze 224 Mio. Zloty mehr als in 2015. Die Endsumme für das Jahr erreichte stolze 439,2 Mio. Zloty, was 9,6% ihrer Jahreseinnahmen entspricht. Auch die Kapitalgruppe PZU zahlte nicht gerade wenig. Der Staatshaushalt ist dank ihr, um 506,6 Mio. Zloty reicher geworden. Obwohl PZU mehr dem Staat als ING Bank Śląski gab, sieht das Verhältnis prozentual völlig anders aus. PZU gab dem polnischen Staat nur 1,9% der eigenen Einnahmen.

Noch geiziger war der Polnische Mineralölkonzern Orlen, der gab zwar 537,1 Mio. Zloty dem Staat ab, aber die gewaltige Summe war nur ein geringer Teil der Einnahmen, die 73,8 Mrd. Zloty erreichten. Die 537 Mio. entsprechen nur lediglich 0,7% der Einnahmen. Trotzdem sind es immer noch ganze 400 Mio. Zloty mehr als im Jahr 2015. Grund für den relativ niedrigen Anteil an den Einnahmen waren verschiedene Investitionen und Kosten, die die Versteuerung verringerten.             

Die Bank Pekao, die seit 2017 in polnischen Händen ist, war 2016 noch Besitztum der Italiener. Die haben damals ganze 560,6 Mio. Zloty in den polnischen Staatshaushalt einbezahlt. Das entspricht aber nur 0,05% der Einnahmen. Die Daten für das Jahr 2017 werden im Juni publiziert, dann wird man erfahren, wie viel das Unternehmen, das jetzt dem polnischen Staat gehört, in die Staatskasse einzahlt. BZ WBK zahlte im Jahr 2016 hingegen 568 Mio. Zloty, was 1,7% der Einnahmen der von Spaniern kontrollierten Institution entspricht. 

Beachtlich mehr, denn ganze 703,9 Mio. Zloty hat die Polnische Erdölbergbau und Gas Aktiengesellschaft (PGNiG) gezahlt. Das größte Unternehmen auf dem Erdölmarkt in Polen gab im Jahr 2016 1,8% der eigenen Einnahmen in die Staatskasse ab. Unter den Unternehmen, die die größte Körperschaftssteuer in Polen zahlen, steht auch KGHM Polska Miedź. Einer der größten europäischen Produzenten von Kupfer und Silber zahlte ganze 753,6 Mio. Zloty. KGHM Polska Miedź ist einer der Lieblingssteuerzahler des polnischen Staates, der noch die Bergwerkssteuer und Dividende zahlen muss.

Der größte Körperschaftsteuerzahler in Polen ist aber PKO Bank Polski, der im Jahr 2016 dem Staatshaushalt 1,1 Mrd. Zloty zahlte. Diese gewaltige Summe entsprach 4,4% der Einnahmen des Unternehmens. Noch im Jahr 2015 zahlte die Bank immer noch eine halbe Milliarde weniger.

Quelle: GUS/Ministerstwo Finansów

FB


Twiter


Youtube