Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

0.63°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: ESEbei7.2 M/S
leichter Nebel

2.7°C

Wroclaw

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: ESEbei3.09 M/S
leichter Nebel

2.35°C

Poznan

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: Ebei5.66 M/S
leichter Nebel

1.8°C

Krakow

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: NEbei4.63 M/S
bevölkt

4.7°C

Opole

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: SEbei3.32 M/S
leichter Nebel

0.51°C

Gdansk

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Ebei4.12 M/S
stark bevölkt

0.43°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: SEbei6.69 M/S
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Dies ist das Ende der kostenlosen Wanderungen in den polnischen Nationalparks. Der neue Gesetzentwurf sieht für jeden Nationalpark eine Eintrittsgebühr vor.

Derzeit gibt es 11 Nationalparks: Babia Góra, Biebrza, Bieszczady, Gorce, Riesengebirge, Magura, Narew, Świętokrzyski, Tata, Wigry und Wolin, welche an Eintrittskarten gebunden sind. Zu ihnen kommen noch 12 weitere Parks hinzu. Auch für das Fotografieren und Filmen werden zusätzliche Gebühren erhoben. Zum Eintrittsticket werden 15 % Aufschlag für den Polnischen freiwilligen Bergrettungsdienst (pol. Górskie Ochotnicze Pogotowie Ratunkowe,GOPR) oder den Freiwilligen Tatra-Rettungsdienst (pol. Tatrzańskie Ochotnicze Pogotowie Ratunkowe, TOPR) berechnen.

Hohe Strafen für das Fehlen einer Eintrittskarte

Die Eintrittspreise für den Nationalpark und die in seinem Gebiet befindlichen Einrichtungen werden durch eine Verordnung des Umweltministers festgelegt. Wer ohne Ticket wandern geht, wird eine hohe Strafe zahlen müssen. Beim ersten Mal kostet sie das 50-fache und im zweiten Fall das 40-fache des Eintrittspreises. Die Einwohner, welche in den angrenzenden Gemeinden des Nationalparks wohnen, sind von der Zahlung der Eintrittsgebühren befreit. 

Zusätzliche Gebühren für das Filmen und Fotografieren

Die Parks können auch zusätzliche Gebühren für die Bereitstellung ihrer Flächen erheben, u. a. für das Filmen oder Fotografieren zu kommerziellen Zwecken. In diesem Fall wird es keinen offiziellen Höchstsatz geben.

Quelle: turystyka

 

FB


Twiter


Youtube