1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
stark bevölkt

16.08°C

Warszawa

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 77%
Wind: WNWbei1.5 M/S
klarer Himmel

14.55°C

Wroclaw

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: WNWbei2.1 M/S
klarer Himmel

16.28°C

Poznan

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 63%
Wind: NWbei2.6 M/S
leicht bevölkt

13.8°C

Krakow

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: 1.5 M/S
klarer Himmel

14.95°C

Opole

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 85%
Wind: NWbei3.05 M/S
bevölkt

15.19°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: Wbei6.2 M/S
stark bevölkt

13°C

Lublin

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: NNWbei2.1 M/S

Darf man im Zug in Polen ein Bier trinken?

Im Sommer entscheiden sich viele Urlauber, Polen mit dem Bus oder Zug kennenzulernen. An heißen Tagen möchten viele im Waggon ein kleines Bier genießen, doch ist es erlaubt?

Weiterlesen ...
Sonntag, 12. Juli 2020
Hauptmenü
Anzeige

Immer mehr Züge holen die Passagiere mit Verspätung ab. Das geht aus der neuesten Auswertung des Eisenbahnamtes UTK für das zweite Quartal 2019 hervor.

Im Quartalsvergleich notierte man einen Rückgang bei der Pünktlichkeit der polnischen Züge in den letzten 3 Monaten. Das Eisenbahnamt UTK informierte, dass die Pünktlichkeitsquote der Passagierzüge von 93,1% im ersten Quartal 2019 auf 92,8% im zweiten Quartal dieses Jahres gesunken ist. Die meisten Züge verspäteten sich im Juni (90,9%). Im April und Mai erreichte die Quote noch 94% und 93,5%. „Im April und Mai war die Pünktlichkeit ähnlich, wie im ersten Quartal, auf das Endergebnis hatte jedoch die schlechtere Pünktlichkeit im Juni großen Einfluss. Grund dafür waren schlechte Wetterbedingungen inklusive hoher Temperaturen, Ausfälle der Zugsteuerungsanlagen, wie auch Mangel im Bestand an Schienenfahrzeugen verantwortlich“, erklärte Ignacy Góra, der Vorsitzende von UTK.

Aus den Daten von UTK folgt, dass unter allen verspäteten Zügen im zweiten Quartal, die Meisten (64,8%) unter 5,59 Minuten später ans Ziel angekommen sind. 33,4% hatten eine Verspätung über 5,59 Minuten aber unter 59,59 Minuten. Die Verspätungsdurchschnittszeit betrug 20,57 Minuten. Die Zahl der annullierten Zugreisen erreichte 713 im April, 933 im Mai und 1894 im Juni. Grund dafür waren hauptsächlich die Schienenarbeiten in Tschechien und Mangel im Bestand an Schienenfahrzeugen.

Die pünktlichsten Zuggesellschaften waren im zweiten Quartal 2019 Warszawska Kolej Dojazdowa und PKM SKM im Dreistädteverbund/Trójmiasto. 

Quelle: UTK

FB


Twiter


Youtube