Hauptmenü
Anzeige

Auftritte der Chöre, Blasorchester, Tanzgruppen, Solisten; Gruppen der deutschen Minderheit aus Polen und der Ukraine, Gäste aus Deutschland und Stars der populären Musik − das Kulturfestival der deutschen Minderheit zeigt die Vielfalt der deutschen Musik und Kultur. Die Veranstaltung findet schon am kommenden Samstag, den 10. September 2022 in der Breslauer Jahrhunderthalle statt; eingeladen ist jeder, der Interesse an der deutschen Kultur hat.

„Es ist ein Fest der deutschen Minderheit, wir richten dieses Festival aber an alle, die für die deutsche Kultur und Sprache ein Interesse zeigen und für die der kulturelle Pluralismus einen Wert hat. Am 10. September 2022 bleiben die Türe der Jahrhunderthalle offen; wir laden Sie herzlich ein“, sagt der VdG-Vorsitzender Rafał Bartek.

Das Kulturfestival beginnt mit einer ökumenischen Andacht in der Breslauer Kathedrale um 10:00 Uhr. Danach, um 12:00 Uhr, werden in der Jahrhunderthalle die Teilnehmer des Festivals offiziell begrüßt. Ihre Anwesenheit haben Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Polen, Herr Thomas Bagger sowie Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Frau Natalie Pawlik bestätigt. Schirmherrschaft über das Festival haben der Präsident der Republik Polen Andrzej Duda und der Bundespräsident Frank Walther-Steinmeier.

Um 13:00 Uhr fängt das Kulturprogramm auf der Hauptbühne der Jahrhunderthalle an. Die Zuschauer wird der Auftritt von einigen Blasorchester begrüßen, gefolgt mit den Auftritten der Musik- und Tanzgruppen der deutschen Minderheit aus ganz Polen: Glogovia Brass mit Zuzanna Herud, Musikduo Aneta & Norbert, Tanzgruppe Tanzgruppen Dialog und Lenszczok, Chor „Freundschaft“ aus Waldenburg und Neidenburger Chor der deutschen Minderheit und viele andere. Darunter gibt es Gruppen sowohl mit einer langjährigen Tradition, als auch talentierte Künstler, die an musikalischen Projekten für Jung und Alt teilnahmen und deren Ergebnisse vor einem größeren Publikum darstellen werden. Stars des Abends sind Anna Carina Woitschack und Stefan Mross, Schlagerstars aus Deutschland. 

Im Foyer der Jahrhunderthalle werden Organisationen der deutschen Minderheit aus ganz Polen und Partnerorganisationen des VdG ihre Tätigkeit vorstellen: Diese kann man auf 40 Ständen finden! Zu den attraktiven Begleitveranstaltungen gehören u. a. die durch die Kinder vorbereitete Theateraufführung „Geburtstagsgeschenk für Janosch“ (um 13:30 Uhr) sowie die Jugenddebatte „Junges Europa 2022 – Herausforderungen für die Zukunft“ (um 15:00 Uhr) – beide finden im Kaisersaal statt. 

Während des Festivals wird auch eine öffentliche Spendenaktion zur Unterstützung der zwei Künstlergruppen durchgeführt werden: Palanok und Singende Herzen, die aus Mukachevo in der Ukraine kommen. 

Vollständiges Programm des Festivals, Hinweise zur Anfahrt und andere Informationen auf der Internetseite des Organisators: Kulturfestival der deutschen Minderheit (vdg.pl)

Kontakt: 

Bogna Piter 

VdG-Medienreferentin 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+ 48 664 105 404


 /Partnerinhalt/ 

FB


Twiter


Youtube