1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Schauer

3°C

Warszawa

Schauer

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 27.36 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain 5°C 0°C

  • 11 Dez 2018

    Bewölkt 2°C 0°C

Breezy

3°C

Wroclaw

Breezy

Feuchtigkeit: 79%

Wind: 38.62 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain 6°C 1°C

  • 11 Dez 2018

    Rain And Snow 2°C 0°C

Teilweise bewölkt

3°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 33.80 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain 6°C 1°C

  • 11 Dez 2018

    Rain And Snow 2°C 0°C

Teilweise bewölkt

4°C

Kraków

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 35.40 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain And Snow 5°C 1°C

  • 11 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 2°C 0°C

Teilweise bewölkt

3°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 37.01 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain And Snow 5°C 1°C

  • 11 Dez 2018

    Rain And Snow 1°C 0°C

Sonnig

3°C

Gdansk

Sonnig

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 28.97 km/h

  • 10 Dez 2018

    vereinzelte Schauer 5°C 1°C

  • 11 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 2°C 0°C

Schauer

3°C

Lublin

Schauer

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 24.14 km/h

  • 10 Dez 2018

    Rain And Snow 4°C 0°C

  • 11 Dez 2018

    Überwiegend bewölkt 1°C -1°C

Zu Besuch in polnischen Venedig

Pałuki - eine Region Tausender Seen, alter Geschichten und Geheimnissen.

Weiterlesen ...
Montag, 10. Dezember 2018
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Bereits im Sommer wird Eingemachtes in Polen vorbereitet, um später Saisonfrüchte und Gemüse im Winter zu essen  - berichtet Provident.

Die Eingemachtzubereitung verlor mit der Zeit an Beliebtheit. Doch aus dem Bericht von Provident folgt, dass Polen immer öfter Vorräte für den Winter vorbereiten. Vor allem weil viele Menschen heutzutage auf ihre Gesundheit und gesunde Ernährung achten. Hauseingemachtes beinhaltet nämlich keine Konservierungs- oder Lebensmittelfarbstoffe. Man kann auch selber entscheiden, wie viel Zucker oder Salz man dazu gibt. 64% der Polen sind überzeugt, dass das Essen, das nach traditioneller Rezeptur vorbeiredet wurde, besser schmeckt.

Aus dem Bericht folgt auch, dass die meisten, die Essen für den Winter einmachen, älter als 60. Jahre sind, sowie Junge zwischen 25 und 34 Jahren. Junge Menschen bereiten Vorräte für den Winter vor, weil es für sie Tradition ist, die sie von zu Hause kennen, eine interessante Art des Zeitvertriebes ist oder wegen der Bindung an hausgekochtes Essen. Ältere Personen bereiten hingegen Eingemachtes vor, weil sie so Geld sparen und die Tradition fortsetzen möchten. Ganze 27% der Befragten finden hingegen, dass die Vorbereitung von Vorräten für den Winter unrentabel ist, in Geschäften gibt es nämlich günstigere Produkte. Eingemachtes vorbereiten am häufigsten Familien vor, die aus vier oder mehr Personen bestehen, wie auch jede vierte Person, die alleine lebt.

Die Zubereitung von Eingemachten ist heutzutage nicht nur etwas für Frauen. Ganze 76% der gefragten Männer würde die eigene Vorratskammer mit selbst gemachten Einmachgläsern füllen. Die Zahl der Männer, die Eingemachtes selber vorbereiten, hängt jedoch stark vom Wohnort und dem Zugang zu eigenen Früchten und Gemüse.  

Unter den Menschen, die tatsächlich Vorräte für den Winter selber machen, sind 63% von ihnen Dorfbewohner und ein Drittel der Bewohner einer mittelgroßen oder großen Stadt. 75% von ihnen bereiten das Eingemachte aus der eigenen Ernte vor. Bei Großstadtbewohnern kaufen die meisten (76%) die Produkte in Geschäften und auf Märkten. Die meisten Personen bereiten Eingemachtes für den ganzen Winter vor. Nur wenige machen die Vorräte nur für sich selbst oder um andere zu beschenken. Ein Einmachglas bekommt man am häufigsten von älteren Personen, 14% beschenkt nämlich so andere.

Quelle: Newseria 

FB


Twiter


Youtube