fbpx

Mehr Arbeit im Privatsektor

Teilen:

 

Im vierten Viertel des Jahres 2014 arbeiteten 16 Mio. 18 Tsd. der Polen. Es ist zwar ein bisschen weniger, als im vorherigen Jahresviertel, aber es ist stets eine große Anzahl.

Wie sich aus den Angaben von dem Haupt-Statistikamt, die auf der Basis der Ökonomischen Aktivitätsuntersuchung (BAEL) entstanden sind, herausstellt, ist die Anzahl der Arbeitenden um 1,9% im Vergleich zum vierten Quartal des Jahres 2013 gestiegen. Im Jahr 2014 verzeichnete man den Zuwachs nur um 0,5%. Wissenschaftler des Plus Banks Rafa Sadoch kommentiert, dies sei hauptsächlich der Verdienst des Privatsektors. Dort ist die Arbeitnehmeranzahl um 2,5% gestiegen, wobei sie im öffentlichen Sektor im 0,4% gesunken ist.

Anzeige

Die Anzahl von Lohnarbeitnehmer ist um 2,3 % (bis 12,6 Mio.) gestiegen. Ca. 8,96 Mio. Personen aus dieser Zahl sind auf einen unbefristeten Vertrag eingestellt, was eine Senkung um 0,1% im Vergleich zum 2013 bedeutet. Die Anzahl von befristeten Arbeitsverträgen wächst aber sehr schnell – während des ganzen Jahres ist sie um 8,7% gestiegen. Das macht 3, 65 Mio. Personen mehr.

Anzeige

Sowohl in der Industrie wie auch in der Dienstleistungsbranche ist die Arbeitnehmeranzahl am Ende 2014 um 2% gestiegen, wobei sie in der Landwirtschaft um 0,4% gesunken ist. Nach BAEL ist die Arbeitslosenquote um 8,1% gesunken.

Die BAEL-Daten zeigen, dass die Lage auf den Arbeitsmarkt sich stets verbessert. Die gute Konjunktur in außerlandwirtschaftlichen Sektoren führt zum Anstieg der Lohnarbeitnehmer, fügt Sadoch hinzu. Mit der zunehmenden Aktivität in dem Dienstleistungsbereich, steigt wahrscheinlich die Anzahl von jungen Arbeitnehmern. Es wird geschätzt, dass in diesem Jahr die Arbeitnehmeranzahl im Tempo von ca. 1,5% wachsen wird. Somit wird auch die Arbeitslosenrate sinken.

 

Quelle: 4.rp.pl

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount