fbpx

EU-Kommission optimistisch bei Wirtschaftsprognosen für Polen

Teilen:

Im März meinte Minister Morawiecki noch, dass das polnische BIP heuer um 3,5% wachsen wird. Die EU ist in ihren Prognosen noch optimistischer und spricht von 3,7% in diesem und von 3,6% im kommenden Jahr.

Zudem rechne man 2016 mit einem Haushaltsdefizit von 2,6% des polnischen Bruttoinlandsprodukts. 2017 sollen es 3,1% sein. Die Frühjahrsprognosen sind demnach etwas positiver als die von Februar. Damals sprach man von einem Wachstum von 3,5% in den kommenden Jahren 2016 und 2017.

Anzeige

Laut der EU-Kommission ist und bleibt der Konsum der Wirtschaftsmotor. Dafür soll vor allem das neue Kindergeld (500+) und die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt sorgen.

Anzeige

Weiter im Report lesen wir, dass das Risiko für die makroökonomische Prognose nachhaltig sei. Die EU-Kommission warnt, dass die anhaltende Verfassungskrise sowie Veränderungen in der Wirtschaftspolitik, die von der Regierung in Erwägung gezogen werden, negative Auswirkungen auf die Wirtschaftsaktivitäten haben könnten. Es handele sich dabei um die Senkung der Altersgrenze und die Umrechnung der Frankenkredite auf eine solche Art und Weise, die das Bankensystem schwer belastet.

Gleichzeitig können Investitionen noch höher ausfallen als prognostiziert wurde – so die EU-Experten. Zusätzlich könnte eine schnelle Lösung der Verfassungskrise bei den Unternehmen gut ankommen.

 

Quellen: Polsat News / TVP Info

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount