Floßfahrten auf dem Dunajetz/Dunajec starten am 1. April 2023. Die Tickets sind in diesem Jahr teurer

Teilen:
Symbolbild / Pixabay

Floßfahrten auf dem Dunajetz/Dunajec gehören zu den größten Attraktionen der Region. Jedes Jahr zieht der Touristenmagnet mehrere tausend Personen an. Ab dem 1. April beginnt in diesem Jahr die neue Saison. Leider sind die Preise gestiegen.

Traditionell begann am 1. April die neue, bereits 89. Saison der Floßfahrten auf dem Dunajetz. Die touristische Attraktion wird für Touristen den ganzen Sommer über bis Ende Oktober zugänglich sein. Die Floßfahrer bereiten sich auf die Saison vor und warten auf die technischen Abnahmen der Flöße und des Flusswegs.

Anzeige

“Am Freitag, dem 31. März wurden die Fahrzeuge zum Transport der Flöße und der Besucher abgenommen. Ab Samstag laden wir die Gäste ein und beginnen die diesjährigen Floßfahrten, die bis Ende Oktober andauern werden”, informierte der Vorsitzende des Pieninen Floßfahrer Verbandes (Stowarzyszenie Flisaków Pienińskich) Jerzy Regiec.

Anzeige

Floßfahrten auf dem Dunajetz: Es wird teurer

In diesem Jahr erwartet die Gäste eine völlige Neuheit: Der Anlegeplatz in Szczawnica, also die Endstation der Floßfahrten, wurde umgebaut. Eine große Erleichterung für Personen mit Behinderungen stellt die Rampe dar.

Die Preisliste für die Saison 2023 ist auch schon bekannt. Leider sind die Floßfahrten teurer geworden. Der Preisanstieg betrug 19 %. Für ein Ticket in der Hochsaison (also vom 1. Juli bis Ende August und an den langen Wochenenden) wird man 99 Zloty bezahlen müssen. Ein vergünstigtes Ticket wird 69 Zloty kosten. Außerhalb der Hochsaison werden die Tickets 93 Zloty und 65 Zloty kosten.

Preisanstieg wegen den höheren Kosten

Schulgruppen können auf günstigere Tickets zählen. Ein Ticket für 10 Grundschulschüler samt zwei Betreuern kostet 860 Zloty, und für Schüler der Oberstufe 900 Zloty. Wichtig ist, dass im Ticketpreis auch der Eintritt zum Nationalpark Pieninen eingerechnet ist. 

“Die Preiserhöhung war nötig, da alle Kosten gestiegen sind. Wir sind abhängig von Spritpreisen, da wir die Floßfahrer und Flöße mit Autos transportieren müssen. Zusätzlich sind die Kosten der Anmietung verschiedener Gebäude gestiegen. Der Preisanstieg hier betrug 17 %. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, die Preise zu erhöhen”, erklärte Jerzy Regiec.

 

Quelle: Radio ZET

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount