Eine Lachnummer aus Marienburg/Malbork

Teilen:
Foto: Malbork - oficjalny profil miasta/Facebook

In Marienburg/Malbork wurde eine neue Touristenattraktion gebaut. Aufgrund eines Fehlers in der Installation kamen noch mehr Leute dorthin, um sich über die Attraktion lustig zu machen.

Die Behörden von Marienburg/Malbork erhielten einen Zuschuss und beschlossen, in der Stadt eine „Malbork“ -Beschriftung aufzustellen, an der sich Menschen und insbesondere Touristen fotografieren können. Das Schild steht an der Piłsudskiego-Straße und wird mit LED-Lichtern beleuchtet. 

Anzeige

Am Tag der Inbetriebnahme des Schildes wurde festgestellt, dass anstelle des Buchstabens „O“ eine Zahl „0“ steht. Viele Menschen lachen über diese Null. 

Anzeige

Schuld daran ist der zu kleine Platz. Ursprünglich sollte sich die Inschrift über eine Fläche von 11 Metern erstrecken, doch aufgrund der Tatsache, dass sich auf dem Gelände weitere Anlagen befinden, musste sie auf 6 Meter reduziert werden. Um die Inschrift auf eine vernünftige Größe zu bringen und auf den Fotos sichtbar zu machen, wurde sie auf dem Fundament platziert und die Buchstaben verkleinert. Statt 1,5 m sind es jetzt 1,2 m. Durch diese Verengung sieht der Buchstabe „O“ wie eine „0“ aus.

Diese eher ungewöhnliche Situation veranlasste viele Menschen, diesen Ort zu besuchen. 


 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount