fbpx

Der berühmte Willkür-Bau wurde legalisiert: Das „polnische Hogwarts“ wird fertiggestellt

Teilen:
Foto: Facebook/Zamek w Łapalicach

40 Jahre nach Baubeginn wurde der berühmteste und willkürliche Eigenbau Pommerns legalisiert und wird voraussichtlich bald fertiggestellt. 

Die Rede ist vom Schloss Lappalitz/Łapalice, dessen Bau in den 1990er Jahren eingestellt wurde. Das beeindruckende Gebäude verfügt über 365 Fenster und ist seit Jahren eines der Hauptziele vieler Touristen in dieser Region Polens.

Anzeige

Der Bau des Schlosses begann im Jahr 1983. Der Urheber der Idee war der aus Danzig/Gdańsk stammende Unternehmer, Holzschnitzer und Möbelhersteller Piotr Kazimierczak. Auf diese Weise wollte er sich seinen Kindheitstraum erfüllen. 

Anzeige

Obwohl die Baugenehmigung nur ein Einfamilienhaus mit Atelier umfasste, wurde mit den Arbeiten begonnen. Die Gesamtfläche sollte 1.000 Quadratmeter nicht überschreiten.

Es stellte sich aber schnell heraus, dass das Gebäude viel größer sein würde, als es in den Genehmigungen vorgesehen war. Seine Gesamtfläche beträgt fast 6.000 Quadratmeter. Es hat 12 Türme und 365 Fenster und sein Aussehen ähnelt dem berühmten Schloss Hogwarts aus der Harry-Potter-Serie. 

Anfang der 1990er Jahre wurden die Arbeiten jedoch eingestellt. Die Gründe waren administrative Probleme im Zusammenhang mit unerlaubten Bauarbeiten und finanzielle Probleme des Investors. Daran hat sich im Laufe der Jahre nichts geändert. Bis September dieses Jahres.

Das Schloss könnte bald fertig sein

Während der Sitzung des Stadtrats sagte der Bürgermeister von Karthaus/Kartuzy, Mieczysław Gołuński, dass es eine Chance für die Fertigstellung des Schlosses gibt. Es wurde ein Raumordnungsplan verabschiedet, welcher die Regelung des rechtlichen Status des Gebäudes und damit seine Legalisierung ermöglicht.

„Drei Jahre nach der Beschlussfassung, mit der Ausarbeitung des Plans zu beginnen, ist es uns gelungen, ihn zu verabschieden. Es war eine ungewöhnliche Situation. Es gibt nur wenige solcher Fälle. Das Schloss in Lappalitz/Łapalice ist wahrscheinlich eines der größten Gebäude dieser Art im Land. Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, dieses Gebäude zu legalisieren. Das ist wahrscheinlich der größte Erfolg“, sagte Stadtrat Arkadiusz Socha während der Sitzung.

Er fügte außerdem hinzu, dass er hoffe, dass die Investition fortgesetzt werde, da sich der Zustand des Gebäudes im Laufe der Jahre verschlechtert habe. Piotr Kazimierczak hat bereits erklärt, er wolle „sein Lebenswerk“ zu Ende bringen. Den Annahmen zufolge handelt es sich bei dem Gebäude um ein Hotel.

Quelle: onet

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount