Das Brockengespenst wieder einmal in polnischen Bergen gesichtet

Teilen:
Foto: Twitter/KPN - Grzegorz Cobi

Immer öfter hört man, dass Bergwanderer das Brockengespenst sichten. Doch mit diesem optischen Effekt ist ein Aberglaube verbunden, dass manche Leute das Gespenst als ein schlechtes Zeichen sehen.

Erst im Januar war in Niederschlesien der Halo zu sehen und in der Nähe von Rewa sogar die Polarlichter. Jetzt erobert das Brockengespenst, welches im Riesengebirge erschien, das Internet.

Anzeige

Das Brockengespenst ist ein optisches Phänomen, bei dem der eigene Schatten auf einer Wolke unter dem Beobachter gesehen wird. Oft wird der Schatten von einem regenbogenfarbigen Rand umhüllt.

Anzeige

Obwohl der optische Effekt einen riesigen Eindruck macht und sehr selten vorkommt, haben manche Bergwanderer Angst, das Berggespenst mit eigenen Augen zu sehen. Laut einem Aberglauben von vor 100 Jahren, kündigt das Brockengespenst den Tod an. Um dem entgegenzuwirken, muss man danach den eigenen Schatten dreimal auf den Wolken sehen. 

Quelle: radiozet

 

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount