fbpx

Brücke auf der Oder wird zum Touristenhit

Teilen:
Foto: Wikimedia Commons/Julian Nyča

Die ehemalige Eisenbahnbrücke ist heutzutage ein Fahrrad- und Fußgängerweg. Allerdings ist die Aussichtsplattform, die sich in der Mitte der Brücke befindet, der eigentliche Touristenmagnet.

Die Oderbrücke Bienenwerder verbindet Polen und Deutschland und ist die längste Brücke über die Oder ihrer Art. Ihre Länge beträgt fast 800 Meter und besteht genauer genommen aus zwei Elementen. Die Brücke wurde im Jahr 1892 erbaut, aber im Jahr 1945 zerstört und später wiederaufgebaut. Dennoch verkehren seitdem keine Züge mehr dort.

Anzeige

Aussichtsplattform auf der Oder

Der Zustand der Brücke ist über die Jahre schlechter geworden, bis man anstrebte ihre Funktion komplett zu verändern. Die Anpassung der Brücke an den Touristenverkehr wurde fast komplett von der EU finanziert. Heutzutage wird die Fahrrad- und Fußgängerbrücke als eine architektonische und touristische Perle Pommerns bezeichnet. Sie ist auch der Anfang des Fahrradweges “Westliche Seenplatte Radweg” (“Trasa Pojezierzy Zachodnich”). In der Mitte der Brücke, auf der polnischen Seite, befindet sich eine große, zweistöckige Aussichtsplattform. Ebenfalls auf der polnischen Seite gibt es Bildungstafeln, auf denen die Geschichte der Brücke näher gebracht wird und Informationen über die dort lebenden Vögel vorhanden sind, da diese Umgebung ein wahres Paradies für Ornithologie-Liebhaber ist.

Anzeige

Die Oderbrücke Neurüdnitz-Siekierki – Attraktionen in der Umgebung

Die Brücke gibt eine breite Auswahl an Möglichkeiten für interessante Ausflüge in der Umgebung (nicht nur mit dem Fahrrad). Mit dem Fahrrad kann man beispielsweise zur Eisenbahnstation Jadickendorf/Godków gelangen und von dort aus über den Fahrradweg zur Brücke fahren. Dabei fährt man an einem Kultplatz für Fahrradfahrer vorbei, nämlich dem Fahrradstop an der ehemaligen Eisenbahnstation in Klemzow/Klępicz. Eine beliebte Option, die keine Fahrradausflüge benötigt, ist eine Schleife durch Polen und Deutschland mithilfe der Brücke und der saisonal kursierenden Fähre in Güstebiese/Gozdowice.

Die nahegelegenen Ortschaften Alt Lietzegöricke/Stare Łysogórki und Güstebiese sind außerdem ein wahrer Schatz für Geschichtsliebhaber – es gibt dort zwei kleine Museen, die unter anderem Exponate zeigen, welche mit der Forcierung der Oder im Jahr 1945 verbunden sind sowie ein Kriegsfriedhof. Ebenfalls sehenswert ist die Ortschaft Zehden/Cedynia, der Berg Góra Czczibora, mit dem größten Adlerdenkmal in Polen und dem am weitesten im westen liegenden Aussichtspunkt oder Einkäufe in Niederwutzen/Osinów Dolny machen, also dem berühmten Friseurdorf.

 

Quelle: podróże wprost

Foto: Wikimedia Commons/Julian Nyča

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount