Umbruch im polnischen Gesundheitswesen – dies wird die Regierung verändern

Teilen:
Gesundheitsminister Radziwiłł und Premierministerin Szydło

Jeder Bürger der medizinische Hilfe benötigt wird sie auch bekommen – sagte der Gesundheitsminister Konstanty Radziwil, der gestern seine Reformpläne vorgestellt hat.

Am Mittwoch, während der Kabinettssitzung, stellte der Gesundheitsminister zusammen mit der Premierministerin die Reformpläne im Gesundheitswesen vor. Die Regierung will u.a. den Nationalen Gesundheitsfonds (NFZ) auflösen. Zusätzlich soll allen Bürgern der Zugang zur medizinischen Behandlung gewährt werden. Das Gesundheitswesen wird künftig vom Staatshauhalt finanziert.

Anzeige

Die erste Voraussetzung der Reform ist der Aufbau eines reibungslos funktionierenden Gesundheitssystems zur Verwaltung des öffentlichen Gesundheitswesens. Das hängt mit der Auflösung des Nationalen Gesundheitsfonds und deren Ersetzung durch das Staatliche Amt der öffentlichen Gesundheit zusammen. Die Aufgaben auf regionaler Ebene sollen Gesundheitsämter in den einzelnen Woiwodschaften übernehmen (die Reform sieht ihre Berufung ins Leben vor).

Anzeige

Weiter will man auch Veränderungen im Krankenhausnetz vollziehen. Die polnischen Krankenhäuser werden flexibler aufgeteilt, sodass sie ein Einrichtungsnetz mit verschiedenen Leistungsschwerpunkten auf verschiedenen Niveaus bilden.

Zusätzlich sollen auch progressiv Ausgaben für das Gesundheitswesen steigen bis sie schließlich 6% des Bruttoinlandsprodukts erreichen.

Die von Minister Radziwil vorgeschlagenen Reformpläne sollen bereits 2017 in Kraft treten. Der Nationale Gesundheitsfonds soll jedoch erst 2018 aufgelöst werden.

 

Quellen: Wprost / Radio Zet / MSZ
Foto: 
P. Tracz / KPRM / Flickr

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount