Beata Szydło Kandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten

Teilen:

Am Dienstag habe das Politikkomitee der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) beschlossen, Beata Szydło als Kandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten zu nominieren – informierte die Parteisprecherin Elżbieta Witek. Der Sitzung des Komitees ging ein Gespräch des Parteivorsitzenden Jarosław Kaczyński und Beata Szydło voraus. 

„Da unterschiedliche Spekulationen zu hören sind, möchte ich sie darüber informieren, dass das Politikkomitee sich entschieden hat, Beata Szydło als Kandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten anzusetzen, sagte Witek den Journalisten nach der Komitee Sitzung. 

Anzeige

In den Medien seien unterschiedliche Namen gefallen, u.a. Piotr Gliński. „Ich möchte damit den Spekulationen ein Ende machen“, so Witek. 

Anzeige

Nach der zweistündigen Sitzung wollte Szydło nicht mehr mit den Journalisten sprechen. Vor der Sitzung sprach die Kandidatin unter vier Augen mit dem Parteivorsitzenden Jarosław Kaczyński.  Während dieses Treffens sei die Entscheidung gefallen, meinen viele Parteimitglieder.  

Aus der Sitzung des engsten Parteiverwaltungskreises, sei Szydło sehr verärgert rausgekommen. An dem Treffen nahmen der Parteivorsitzende Kaczyński, die stellvertretende Vorsitzende Szydło, Adam Lipiński, Antoni Macierewicz und Mariusz Kamiński teil, wie auch der Chef des PiS-Klubs Mariusz Błaszczach, bisheriger stellvertretender Sejmvorsitzender Marek Kuchciński und Stabschef Stanisław Karczewski. 

PiS ergatterte im neuen Sejm 235 von 460 Mandaten. 

Die Partei diskutiere bereits darüber, von wem die unterschiedlichen  Ämter besetzt werden sollen. Neue Vorsitzende des Außenministeriums, Justizministeriums, wie auch des Ministeriums für Wirtschaft und Entwicklung, welches erst gegründet wird, stehen noch nicht fest. 

Quelle: bankier.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount