fbpx

71. Jahrestag des Warschauer Aufstands

Teilen:
Autor: Mateusz Opasiński (Praca własna) [CC BY-SA 3.0], Wikimedia Commons

Am 1. August gedachten Aufstandskämpfer, Politiker, Beamte, Vertreter der militärischen Schlagkräfte und die Bewohner Warschaus dem Warschauer Aufstand vor 71 Jahren.

Um punkt 17 Uhr, der Stunde des Beginns des Warschauer Aufstands, ertönten die Sirenen. Polens Hauptstadt stand für eine Minute still, um den Aufstandskämpfern zu gedenken. 

Anzeige

Auf dem Militärfriedhof Powązki am Denkmal Gloria Victis, versammelten sich u.a. Ministerpräsidentin Ewa Kopacz, Versitzende des Sejms, Małgorzata Kidawa-Błońska, Warschaus Präsidentin Hanna Gronkiewicz-Waltz, Warschauer Metropolit Erzbischof Kazimierz Nycz und der Präsident in spe Andrzej Duda. 

Anzeige

Am Anfang der Feierlichkeiten erklangen die Töne der Nationalhymne. Danach folgte das Gebet für die ums Leben gekommene Aufstandskämpfer und die Ehrensalve. Die Gäste legten Blumen auf das Gloria Victis Denkmal nieder. 

Präsident Bronisław Komorowski besuchte den Wolski Friedhof in Warschau. Bei dem Denkmal der Gefallenen und Unbesiegbaren (Pomnik Polegli Niepokonani) erinnerte der Präsident an die Vergangenheit und wichtige Rolle des Stadtbezirks Wola. 

 

Quelle: polskieradio.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount