fbpx

Stau, gesperrte Straßen und keine Parkplätze. Der Dominikanermarkt startet

Teilen:
Foto: Facebook/Jarmark św. Dominika

Bereits am Samstag, dem 22. Juli 2023 beginnt das größte Ereignis des Sommers in Danzig/Gdańsk. Der Dominikanermarkt (Jarmark św. Dominika) zieht jährlich tausende Touristen an. Die Stadt schlägt sich schon seit Wochen mit Verkehrseinschränkungen herum.

Der Dominikanermarkt ist das sommerliche Aushängeschild von Danzig/Gdańsk. Jahr für Jahr kommen nach Danzig/Gdańsk Scharen von Touristen, um die traditionellen Gerichte aus allen Regionen der Welt zu probieren, außergewöhnliche Andenken zu kaufen und einfach Spaß zu haben.

Anzeige

In diesem Jahr findet der Dominikanermarkt bereits zum 763 Mal statt. Der Beginn der diesjährigen Feier ist für den 22. Juli geplant. Sie soll drei Wochen andauern, also am 8. August enden. Bis zu diesem Zeitpunkt soll der Verkehr in manchen Teilen der Stadt sehr beschränkt und an manchen Orten sogar komplett eingeschränkt sein. Aufgrund der Vorbereitungen auf den Dominikanermarkt dauern die Verkehrsprobleme bereits mehrere Wochen an.

Anzeige

Gesperrte Straßen und Parkplatzprobleme

“Die Sommersaison bedeutet, dass das Stadtzentrum deutlich überfüllter ist als sonst und damit sind lange Wartezeiten in Staus oder Probleme mit dem Finden eines Parkplatzes verbunden. Man sollte dabei beachten, dass die Feier sich ständig vergrößert. Es kommen neue Zonen hinzu, in denen verschiedene Aktivitäten stattfinden, nicht nur solche, die mit dem Handel verbunden sind”, informiert Sprecher des Büros des Präsidenten der Stadt Danzig Jędrzej Sieliwończyk.

Ähnlich wie im Jahr 2022, wird das Gebiet, auf dem sich die Stände der Aussteller befinden, weiter reichen als in den vorherigen Jahren. Außer den Straßen Szeroka, Pańska, Świętego Ducha, Węglarska, Kołodziejska und Tkacka werden sich auch die Straßen Podmłyńska und Rajska im Marktgebiet befinden.

Verkehrsprobleme

Das Absperren so vieler Straßen im Stadtzentrum verursacht viele Verkehrsprobleme, die vor allem die Bewohner und die Arbeitenden, aber auch die Touristen betreffen. “Ich liebe Danzig, aber während der Hochsaison im Stadtzentrum Auto zu fahren ist eine Katastrophe. Das Finden eines Parkplatzes grenzt an ein Wunder und in Staus verliert man unglaublich viel Zeit. Ich verstehe, dass es dazu wegen des Dominikanermarktes kommt, aber es ist nervig. Nächstes Jahr reise ich mit dem Zug an”, erklärt Anna Bańska aus Lodz/Łódź, die ihren Urlaub in Danzig/Gdańsk verbringt.

“Alle sind sich einig, dass es ein Problem ist, da es keine Parkplätze gibt. Ich pendle zur Arbeit von Marienburg/Malbork nach Danzig, und zur Markthalle ist es nicht weit. Allerdings klagen die Bewohner, viele von ihnen haben ihre Wohnungen im Stadtzentrum verkauft oder vermietet. Die meisten sind an den Stadtrand geflüchtet”, erläutert eine Verkäuferin der Markthalle in Danzig/Gdańsk.

Parkplatzprobleme vor allem im Stadtzentrum

In einer besonders schwierigen Lage befinden sich Personen, die in Geschäften und Restaurants neben den Marktständen arbeiten. Die Parkplätze auf der Straße Targ Węglowy und in der Umgebung des Langgarter Tors (Brama Żuławska) sind vom 10. Juli bis zum 20. August ausschließlich für die Bewohner reserviert. 

Das Parken in der Altstadt ist nahezu unmöglich, denn dafür braucht man eine Genehmigung. Darüber hinaus muss man für das Parken bezahlen, was beispielsweise auf der Mieszczańska Straße für einen Tag ganze 120 Zloty kostet.

“Mein Mann und ich haben damit kein größeres Problem, da wir es bevorzugen, Fahrrad zu fahren. Allerdings haben besonders Kuriere ein Problem damit, Pakete auszuliefern. Ich finde auch, dass die Schließung der Straße Podwale Staromiejskie absurd ist, da sich dort keine Marktstände befinden werden”, informiert eine Verkäuferin der Buchhandlung in der Altstadt.

Die Stadt bietet Park-Alternativen

Die Danziger Regierung schlägt vor, den Parkplatz “Polsat Plus Arena Gdańsk” mit seinem Park&Ride System zu nutzen. “Weniger Autos auf den Straßen bedeuten weniger Lärm! Park&Ride ist eine Möglichkeit, die während großer Veranstaltungen auf der ganzen Welt angeboten wird. Im letzten Jahr wurde dieses System während des Dominikanermarktes zum ersten Mal eingeführt und führte dazu, dass es über 900 Autos weniger im Danziger Stadtzentrum gab. Das diesjährige Ziel ist es, diese Zahl zu vergrößern, weshalb wir konsequent alle für diese Lösung überzeugen wollen”, erklärt Sieliwończyk.

Vom “Polsat Plus Arena Gdańsk” Parkplatz wird während des Dominikanermarkts von morgens bis abends eine spezielle Buslinie zum Stadtzentrum kursieren. “Der Parkplatz “Polsat Plus Arena Gdańsk” kostet 30 Zloty (15 Zloty für Besitzer der Danziger Bewohner Karte (Gdańska Karta Mieszkańca)) für 12 Stunden. Zum Vergleich: Im Stadtzentrum kann man für denselben Geldbetrag lediglich 4 Stunden lang parken”, informiert der Sprecher des Rathauses. 

 

Quelle: WP turystyka

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount