fbpx

Mysteriöse Kiste vor dem Eingang zum Waisenhaus – drinnen eine großzügige Spende

Teilen:
Foto: Facebook/Miasto Rzeszów/Krosno112.pl

Am Samstagmorgen fanden die Mitarbeiter vor dem Gebäude des Janusz-Korczak-Waisenhauses in Dlugie/Długie (Woiwodschaft Karpatenvorland) eine mysteriöse Kiste, die mit einer Kette gesichert war. In ihrem Inneren befanden sich Süßigkeiten und 100.000 Zloty.

Die Metallbox wurde am Samstagmorgen von einem Mitarbeiter der Einrichtung bemerkt.

Anzeige

Die Truhe war fest mit einer Metallkette und einem Vorhängeschloss mit Zahlencode umwickelt. Außerdem war an ihr eine handgeschriebene Nachricht enthalten: „Bitte haben Sie keine Angst. Das Paket ist eine Spende. „Nichts Gefährliches.“

Anzeige

Das Personal der Einrichtung rief die Polizei und Pyrotechniker kamen in dieser Angelegenheit zum Einsatz.

Gleichzeitig erhielten die Redakteure des lokalen Portals Krosno 112 Informationen, dass der Code für das Vorhängeschloss viermal die Zahl “7” ist. Der Code wurde der Direktorin des Waisenhauses übergeben und stellte sich als richtig heraus. 

Nach dem Öffnen der Truhe ergab sich, dass diese fast vollständig mit Süßigkeiten gefüllt war. Darüber hinaus lagen mit Gummibändern zusammengebundene Banknoten, insgesamt 100.000 Zloty.

Wer war der geheime Spender?

Die Internetuser sind sich ziemlich sicher, dass hinter der ganzen Aktion der polnische YouTuber Kamil Labudda, auch bekannt als „Budda“ steht. Offiziell hat er dies aber noch nicht zugegeben.

 

Quelle: rp

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount