fbpx

Kora von Maanam ist tot

Teilen:

Polnische Solokünstlerin und Sängerin der Band Maanam stirbt im Alter von 67 Jahren.

Am 28. Juli stirbt Kora (Olga Jackowska) – Ikone der polnischen Musikszene und eine der interessantesten Persönlichkeiten der polnischen Popkultur, die auf unterschiedlichen Feldern tätig war. Sie setzte sich für Demokratie und Frauenrechte ein. Die Sängerin machte ihren Durchbruch 1976 als Mitglied der Band M-a-M, die sich schließlich in Maanam umgewandelt hatte. Die Band prägte die polnische Rockmusik der 80er Jahre und hat solche Hits wie „Boskie Buenos“, „Oddech szczura“, „Luciolla“, „Kocham Cię, kochanie moje“, „Szare miraże“, „Krakowski spleen“, „Róża“ oder „Cykady na Cykladach“ auf ihrem Konto. Ab 2008 widmete sich Kora der Solokarriere zu. Die Künstlerin wurde für ihr Schaffen unter anderen mit dem Orden Polonia Restituta (2011) und der silbernen Gloria-Artis-Medaille für kulturelle Verdienste (2014) ausgezeichnet.

Kora kämpfte seit fünf Jahren mit Krebs und zog sich aus diesem Grund in letzten Monaten aus der Öffentlichkeit zurück. Seit 2014 lebte sie in ihrem Haus in Roztocze.

Anzeige

 

Auf ihrer Facebookseite ist zu lesen: „In tiefer Verzweiflung und Trauer, eilen wir mit der Nachricht, dass um 5 Uhr 30 Kora – umgeben von engstem Familienkreis, ihren geliebten Tieren und der Natur – von uns gegangen ist. Kora – eine große Künstlerin, Sängerin, Dichterin und Malerin. Eine außerordentliche Frau, Ehefrau, Mutter, Schwester, Großmutter und Freundin, eine Ikone der Freiheit, die immer kompromisslos um die Freiheit gekämpft hatte. (…) Kora bildete eine Epoche, die mit ihrem Tod endet“.

 

Quellen: Facebook, tvn24

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount