Katze erklimmt Gipfel in der Hohen Tatra

Teilen:

Touristen, die sich am 20. Oktober auf der Meeraugspitze (Rysy) befanden, dürften nicht schlecht gestaunt haben, als vor ihren Augen eine Katze aufgetaucht ist!

Einer von Ihnen schrieb später auf Facebook, dass er eine Katze sah, die sofort zu ihm gekommen ist und später mit ihm zusammen ein Sandwich gegessen hat. Als er sich wieder auf dem Weg gemacht hat, um runter zu gehen, ist die Mieze noch oben geblieben. Wie es dazu gekommen ist, dass die Katze den 2053 Meter hohen Berg erklommen hat, weiß keiner. Einige glauben, dass die Mieze aus dem slowakischen Tierheim geflohen ist, aber es kann auch gut sein, dass sie einfach Touristen auf dem Weg nach Oben begleitet hat. Dies passierte bereits vor ein paar Jahren – damals musste ein Hund von dem Berg runtergebracht werden.

Anzeige

Der Herbst in der Tatra aller Anschein ganz komisch. Bären suchen Essen und steigen vom Berg hinunter, dafür steigen die Katzen auf den Berg hoch, um ihre zusätzliche Kilos zu verlieren.

Anzeige

 

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount