Der Balkon – Eine Problemzone?

Teilen:

Mein Mann und ich haben einen Balkon und haben uns jetzt nach etlichen Jahren entschlossen, etwas wind in unsere Wohnung, oder besser auf den Balkon, zu bringen. Dabei haben wir bei der Planung der ganzen Sache festgestellt, dass das alles doch nicht ganz so easy von der Hand geht, wie man allgemein annehmen könnte. Wir sind da auf einige Fragen gestoßen, die uns doch Kopfzerbrechen bereitet haben.

Unser Balkon ist im vierten Stock. Sehr groß ist er nicht. Lang und eher schmal. Große Feten lassen sich hier nicht veranstalten. Wir haben hier drei Fenster (Küche, Kinderzimmer und Schlafzimmer) und die Balkontür, die ins Wohnzimmer führt. Soweit zur Anlage.

Anzeige

Stellte sich die Frage, wie wir das machen sollten. Bei der Wahl von Tür und Fenstern mussten wir berücksichtigen, dass Fenster und Türen, die sich nach außen öffnen lassen, Platz auf dem Balkon wegnehmen. Nach innen  auch nicht besser, denn da geht Platz in den Zimmern verloren. Mit der Tür verhält es sich genauso!

Anzeige

Die ideale Lösung für uns waren also Schiebefenster und natürlich auch eine Schiebtür, die wir bei DAKO gefunden haben. Diese platzsparende Variante ist optimal.  Weiter fündig geworden sind wir bei DAKO auf der Suche nach Lichtschutz. Da wir im vierten Stock sind und somit besondere Sicherheitsvorkehrungen bei uns nicht notwendig sind, hat es genügt, Raffstore zu nehmen (finden Sie unter Rollläden. Damit können wir die Lichtzufuhr ganz easy steuern. Man könnte nun argumentieren, dass es hier mit dem Schallschutz weniger gut aussieht, aber wir wohnen in einer ruhigen und verkehrsberuhigten Gegend, womit dieser Punkt entfällt. Raffstore haben wir auch für die Tür genommen. Ich sage, einfach ideal.

Vielleicht noch ein Wort zu den Schiebefenstern in der Küche. Auch das ist eine super Lösung, denn da unsere Küche nicht gerade der Buckingham-Palast ist, können wir auf der Fensterbank verschiedene „Dinge“ abstellen, z.B. frische Kräuter, Kochlöffel. Und das, ohne diese verschieben oder umstellen zu müssen, wenn wir in der Küche lüften wollen.

Apropos Fensterbank. Auch unsere Tochter hat sich diese (aufgrund des praktischen Schiebefensters) ganz zu eigen gemacht: Kakteen, Kulis, Bücher, des iPhone liegt hier auch oft herum. Durch die Wahl dieser Fenster haben wir in drei Zimmern sozusagen ein Möbelstück hinzugewonnen (das nicht unbedingt zu mehr Ordnung verleitet, aber das ist eine andere Sache).

Zusammenfassend kann ich also bei gewissen „Platzproblemen“ mit ruhigem Gewissen zu Schiebefenstern raten, denn diese sind in der Tat sehr gut geeignet, um in einer solchen Wohnsituation wie der unseren (also d.h. begrenzte Platzmöglichkeiten in den Zimmern und auf dem Balkon) die bestmögliche Lösung zu schaffen. Wir jedenfalls haben gefunden, was uns vorschwebte.

 /Partnerinhalt/

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount